Filter

Archiv zum Tag: Hörspiel

In den Osterferien haben wir die Hortkinder der Wilhelm-Busch-Grundschule in Zittau besucht. Dort ging es ganz schön kriminell zu: ein gestohlener preisgekrönter Hund und ein Einbruch ins Museum. Die Kreativität der Kinder hat trotz Ferienstimmung keine Pause  eingelegt. Herausgekommen sind zwei spannende Geschichten, die die zehn Jungs und Mädchen in Hörspiele verpackt haben.

 

Hier weiterlesen…


… im Falle der Viertklässler aus der Grundschule Innenstadt sind die ungefähr einen halben Meter lang. Die 21 Schülerinnen und Schüler der 4a haben uns vor Ostern besucht – im Gepäck:  vier selbstgeschriebene Kurzgeschichten, in denen nicht immer alles mit rechten Dingen zugeht. Ideengeber war kein geringerer als  Baron Münchhausen, der vor allem durch seine Lügengeschichten bekannt wurde, in denen er etwa einen achtbeinigen Hasen entdeckte oder auf einer Kanonenkugel ritt – und damit Biologie und Physik einfach außer Kraft setzte.

Hier weiterlesen…


Die GrundschülerInnen aus Stauchitz waren vom 20.-24.03.17 im SAEK Studio in Riesa. Bevor es mit dem Krimispaß losgehen konnte, gab es diverse Probeaufnahmen der Gruppen und die jeweils andere musste diese aufgenommenen Geräusche erraten. Außerdem machten wir noch ein paar lustige Aufwärmübungen wie beispielsweise auf eine Karotte beißen und Zungenbrecher sprechen…...

Hier weiterlesen...


War das eine aufregende Woche im Hort „Rasselbande“ in Horka. Ein gruseliges Haus wird von Geistern heimgesucht und eine junge Familie erlebt ihr gruseliges Wunder. Nein, natürlich spukt es nicht im Hortgebäude selbst, sondern in der von den Kindern entwickelten Geschichte. Alles begann damit, dass mitten in den Ferien der SAEK Görlitz im Hort stand und die Kinder der 3. und 4. Klasse dazu einlud, ein Hörspiel zu entwickeln. Natürlich steht dabei der praktische Teil im Vordergrund, allerdings mussten zuerst die theoretischen Grundlagen erläutert werden, um den Kindern sowie der Hortleitung aufzuzeigen, was zu so einem Hörspiel alles dazu gehört. Neben den Grundlagen zu Hörspielen, gab es am ersten Tag aber auch ein paar kleine Spielchen zum Kennenlernen.

Hier weiterlesen…


Letzte Woche ging es im görlitzer Hort „Altstadtstrolche“ kriminell zu – zumindest in der Hörspielgeschichte, die die Kinder produziert haben. Trotz Ferien waren die Viertklässler alles andere als in zurückgelehnter Gammelstimmung: Motiviert, engagiert und mit vielen tollen Ideen brachten sie die Tastatur zum Glühen und entwickelten, mit Hilfe von Hortnerin Frau Ludwig und dem SAEK, das Drehbuch für ihre Geschichte. Dabei bekamen die Kinder nicht nur einen Einblick in wesentliche Aspekte, die es beim Erstellen von Hörspielen zu beachten gilt, sondern lernten auch spielerisch ihre eigene Mediennutzung zu reflektieren.
Hier weiterlesen…


Bankraub in Strehla Die Kinder aus dem Hort Strehla konnten in den Winterferien Einblick nehmen in die Produktion eines Hörspiels. Viel Spaß beim Anhören.     http://www.saek.de/wp-content/uploads/2017/02/Die-schöne-Bankräuberin.mp3   © SAEK Riesa...

Hier weiterlesen...


Kurz vor den Weihnachtsferien waren die Schüler der Klasse 8b des Augustum-Annen-Gymnasiums bei uns zu Gast und bekamen die Gelegenheit, ihre selbstgeschriebene Hörspiele zu vertonen. Drei Geschichten, wie sie nicht unterschiedlicher sein konnten, brachten die Achtklässler in den SAEK mit. Doch bevor es mit der Aufahme losgehen konnte, hatte jede Gruppe noch einmal die Gelegenheit, ihr Hörspiel durchzusprechen. Und während die einen danach fleißig im Tonstudio aufgenommen haben, suchten die anderen Gruppen bereits die passenden Geräusche und Musik heraus. Dann wurde durchgetauscht.

Anschließend ging es in die Postproduktion, also den Grobschnitt der Versprecher und Atempausen sowie die Vertonung mit Musik und Geräuschen. Innerhalb kurzer Zeit entstanden so drei hörenswerte Geschichten, von heiter bis gruselig, von sommerlich bis weihnachtlich. Für jeden ist also etwas dabei. Aber jetzt wollen wir euch nicht länger auf die Folter spannen:

Die Forscherinsel

Sandmärchen

Der fehlende Wunsch

Hier weiterlesen…


Im Rahmen ihrer Ausbildung hat auch die berufsbegleitende Erzieherklasse ERZ 15bb der Euro Akademie Görlitz dem SAEK einen Besuch abgestattet und in drei Gruppen eigene Hörspiele produziert. Dabei wurden den Pädagogen gleichzeitig Ideen für einen spielerischen Einstieg in die Medien mitgegeben, die ihnen als Anregung für eigene Projekte mit ihren Kindern und Jugendlichen dienen sollen. Um den angehenden Erziehern einen ersten allgemeinen Überblick zu geben, wurden zunächst die Medienstrukturen in Deutschland vorgestellt. Dann ging es auch schon an die Hörspiele – wenn auch zunächst erst einmal nur theoretisch. Denn um einen wirklichen Hörgenuss zu zaubern, mussten zunächst wichtige Grundlagen geklärt werden: Wie ist so ein Hörspiel aufgebaut? Was muss beachtet werden? Wie lässt sich eine bestimmte Stimmung auf den Hörer transportieren? Und mit welchen Hilfsmitteln lassen sich die verschiedenen Figuren  in einem Hörspiel charakterisieren?

Hier weiterlesen…


Auch die zweite Erzieherklasse (16a) der Euro Akademie Zittau/ Görlitz hat innerhalb von drei Tagen eine bunte Mischung an Hörspielen produziert, die ihr euch im Folgenden anhören könnt.
Ziel dabei war es, den angehenden Pädagogen einen Einblick in mögliche zukünftige Medienprojekte mit Kindern zu gewähren. Aus diesem Grund unterscheidet sich der Ablaufplan der Hörspielproduktion kaum von dem mit jüngeren Schülern: Auch die Erzieher dachten sich zunächst, unter Beachtung einer spezifischen Zielgruppe, an die ihr Hörspiel gerichtet sein  sollte, eine Geschichte aus. Anschließend wurde die Idee im Studio vertont und den Figuren mit entsprechender Betonung Leben eingehaucht.
Hier weiterlesen…


Auch dieses Jahr zeigten die beiden neuen Erzieherklassen der Euro Akademie in Görlitz wieder, dass man nie zu alt ist, um sich im SAEK auszuprobieren.
Die angehenden Pädagogen machten es dabei ihren Vorgängern gleich und versuchten sich an der Produktion eines eigenen Hörspiels. Dazu bekamen sie zunächst eine theoretische Einführung, bevor sie sich in Gruppen von 3-4 Personen zusammenfanden und es an das Schreiben der Geschichten ging. So vielfältig wie der Beruf, so vielfältig fielen auch die Geschichten aus: von kinderfreundlichen Märchen über den Weihnachtsmann oder einem verschwundenen Honigtopf bis hin zu gravierenden Krankheiten wie der Männergrippe oder dubiosen Vorfällen im Altersheim – es ist alles dabei.
Hier weiterlesen…


Archiv nach Monaten

94 queries in 1,322 seconds