Filter

Archiv zum Tag: Dokumentation

28.09.2018 - Chemnitz, Studio News

  „Jetzt ist ihr Kopf abgeschnitten“, flüstert Vanessa ihrer Freundin vorwurfsvoll zu. „Stimmt“ murmelt diese und vergrößert den Bildausschnitt der Kameralinse. Nun ist die Referentin Cornelia Herold (BStU Dresden) in ganzer Person zu sehen. Vanessa Dölitzsch und Johanna Liebig filmen die Impressionen eines Vortrags während des 7. Sächsischen Geschichtscamps in Chemnitz. In...

Hier weiterlesen...


12.07.2017 - Mediathek, SAEK-Magazin

Das Magazin mit Beiträgen der Sächsischen Ausbildungs- und Erprobungskanäle vom 09.07.2017 mit folgenden Themen:


13.03.2017 - Mediathek, SAEK-Magazin

Das Magazin mit Beiträgen der Sächsischen Ausbildungs- und Erprobungskanäle vom 12.03.2017 mit folgenden Themen:


In der Woche vom 06. – 13. November 2016 wurde es wieder bunt im Internationalen Begegnungszentrum St. Marienthal: Insgesamt 48 Schüler aus sechs verschiedenen Nationen (Schweden, Lettland, Bosnien, Polen, Tschechien und Deutschland) trafen sich in Ostritz zum interkulturellen Seminar, das unter der Thematik „Europäische Integration und Flüchtlingspolitik“ stand.
Unter den zahlreichen kreativen Workshops, die angeboten wurden und bei denen man sich unter anderem schauspielerisch, musikalisch und journalistisch ausprobieren konnte, waren auch die SAEK Görlitz und Bautzen vertreten. Gemeinsam mit zehn engagierten und motivierten Schülerinnen und Schülern wurden innerhalb einer Woche zwei Clips zum Thema des Seminars erstellt. Die Idee wurde dabei auf zwei ganz unterschiedliche Weisen aufgegriffen: Während eine Gruppe den Song „Where is the love“ der Black Eyed Peas neu interpretiert und mit einem eigenen Musikvideo unterlegt hat, hat sich die andere Gruppe  existierenden Vorurteilen in Europa gegenüber Geflüchteten gestellt und diese mithilfe vierer Interviewpartner hinterfragt.

Hier weiterlesen…


Die Vielzahl beeindruckender Bauwerke in Görlitz hat der Stadt schon zu verschiedensten offiziellen und inoffiziellen Titeln wie zum Beispiel „Schönste Stadt Deutschlands“ und letztlich auch zum Status der „Filmstadt Görlitz“ verholfen. Das ist auch den Restaurationsarbeiten an über 4000 Kultur- und Baudenkmälern vor allem im Bereich der Altstadt zu verdanken. Gerade außerhalb der Altstadt allerdings begegnet man häufiger großen und einst bedeutenden Gebäuden, die dieser Tage unbeachtet verfallen.

Unsere Praktikantinnen Helena und Natalie haben sich ein paar dieser „Lost Places“ mal genauer angeschaut. Zum Freisebad, einer alten, leerstehenden Heil- und Badeanstalt, und zum ehemaligen Güterbahnhof haben sie einen dokumentarischen Videobeitrag produziert.

Hier weiterlesen…


Ein ganzes halbes Jahr lang haben fünf Schüler von der Oberschule Reichenbach/Oberlausitz ein bemerkenswertes Projekt begleitet und in einem Videobeitrag umfassend dokumentiert.

Hier weiterlesen…


29.09.2015 - Bautzen, Studio News

Vom 25. bis 27. September fand in Bautzen das XII. Internationale Blasmusikfestival in Bautzen statt. Mit dabei war zum zweiten mal auch der SAEK Bautzen mit einem 10-köpfigem Filmteam. Als Vorbereitung auf die drei Drehtage bekamen die 10 Schüler und Erwachsene eine Einführung in Kamera und Bildgestaltung. Auch der Ton...

Hier weiterlesen...


08.09.2015 - Bautzen, Studio News

Neben dem Jungscamp veranstaltete das Schullandheim Bautzen-Burk in diesem Jahr auch das Gilscamp. Da sich die Mädchen gerne kreativ beschäftigen und Lust auf Karaoke hatte, luden sie sich auch die Mitarbeiter des SAEK Bautzen ein. Insgesamt wurden 6 Lieder nach gesungen. Bei vier Liedern machten sie sogar die Musik allein....

Hier weiterlesen...


Als der Förderverein der Stadthalle Görlitz dazu aufgerufen hat, gemeinsam am 28. März 2015 den Stadthallengarten zu säubern, haben Ingrid Reisch und Peter Blümel aus unserer Seniorenredaktion nicht lange überlegt, sondern sind gleich zur Tat geschritten. Besen, Rasenmäher und Harke aber haben sie zu Hause gelassen, dafür hatten sie Kamera und Mikrofon mit im Gepäck. Die beiden haben viele Impressionen von den fleißigen Helfern eingefangen: u. a. wurden Rasenflächen gemäht, Laub zusammengerecht und ein großer Berg Müll entsorgt. Zusätzlich haben sie mit dem Vereinsvorsitzenden Thomas Leder gesprochen und sich unter den Freiwilligen umgehört.

Das Erwachen des Gartens aus seinem Dornröschenschlaf könnt ihr euch nun im Videobeitrag der beiden Redaktionsmitglieder anschauen:

Hier weiterlesen…


Geschichtsunterricht mit Kamera und Mikrofon.

Die Beinahmen „die Stadt der 100 Schornsteine“ oder das „sächsische Manchester“ deuten auf die lange Tradition der Tuchherstellung und des Maschinenbaus in Crimmitschau hin. Nach dem Niedergang der DDR brach die Textilindustrie in der Region fast vollständig zusammen. Tausende verloren ihre Arbeitsplätze.

Die Zeugnisse der Textil- und Technikgeschichte werden zwar in der historischen Tuchfabrik Gebrüder Pfau KG liebevoll gepflegt und erhalten. Einen greifbaren Bezug zur Vergangenheit stellen jedoch die Menschen her, die an den Maschinen, an Färbeanlagen und Webstühlen einst arbeiteten.

Um die Erinnerung an das Leben in der DDR wach zu halten, haben sich Achtklässler des Julius-Motteler-Gymnasiums Crimmitschau zu einem Zeitzeugenprojekt zusammengetan. Nach einer umfangreichen Recherche befragten die Schüler ehemalige Arbeiter aus der westsächsischen Textilindustrie und produzierten anschließend acht Kurzdokumentarfilme, die einen Einblick in die Arbeits- und Lebenswelt der DDR liefern. Die Filme sind nicht nur anlässlich des 25. Jahrestages der Deutschen Einheit sehenswert. Hier weiterlesen…


Archiv nach Monaten

Jubiläum 2017

519 queries in 0,343 seconds