Schülerakademie Medien 2016

17. Oktober 2016 Bautzen, Studio Bautzen

Endlich einmal selbst Themen und Inhalte für den MDR bestimmen.

14 Schülerinnen und Schülern bot sich dank MDR Bildungszentrum und dem SAEK Bautzen diese Gelegenheit. Somit verbrachten die 14- bis 18- jährigen eine lehrreiche mediale Herbstferienwoche. Und in dieser ging es bei weitem nicht nur um das spielerische Kennenlernen der Medien. Der Sorbische Rundfunk in Bautzen erwartete Ergebnisse für sein Radioprogramm.

Hier die Zusammenfassung einer der Teilnehmerinnen, Gloria Sauer:

Die Erwartungen waren auch bei uns Teilnehmern hoch, da ja die kostbare Ferienzeit geopfert wurde. Von der Theorie der journalistischen Darstellungsformen, über den Pressekodex bis hin zu den Grundlagen der Video- und Fernsehproduktion war in den ersten beiden Tagen alles dabei, was wir als Basis für unser kreatives mediales Schaffen benötigten. Dienstag Mittag wurde es mit Erfahrungsberichten des Kameramannes Eckart Reichl ganz praktisch. Er gab uns zu verstehen, wie wichtig die Teamarbeit zwischen Kameramann und Redakteur  in dieser Branche ist.

Learning by dooing – so könnte man die Woche zusammenfassen.

Nach der Redaktionskonferenz ging es dann ans Eingemachte. Wir bestimmten das Thema für die nächste Ausgabe der Jugendsendung des MDR SATKULA: „Horjany vs. Delany“, zu Deutsch: „Das Lausitzer Ober- und Niederland im Vergleich“. Ganz kurz: hier geht es um Klischees, über Generationen tradiert, regionale Besonderheiten und mögliche Gründe dafür. In den verschiedenen Hörfunkgenres, Satire, Reportage und Interview, haben wir uns dem Thema sowohl ernst als auch ironisch genähert. Alle Schritte haben wir natürlich mit der Kamera festgehalten. Schließlich handelte es sich um eine trimediale Schülerakademie. Auf der Facebook Seite von Radio SATKULA wird dann zum Sendetermin alles veröffentlicht. Herausforderungen und neue Erfahrungen im jeweiligen Arbeitsbereich waren dadurch für jeden Einzelnen garantiert. Mit den letzten Nachbereitungen am Freitag neigte sich eine ziemlich anstrengende und doch erfahrungsreiche Woche zu Ende. Es bleiben wunderbare einmalige Erlebnise und unzählige trimediale Produkte für unsere Hörfunksendung, für das MDR Fernsehmagazin WUHLADKO und oder Online sowie viele neue Erkenntnisse im Bereich der Medien.

 

Mehr aus diesem Studio:

Zum Archiv Bautzen

Jubiläum 2017

280 queries in 0,225 seconds