Schüler filmen Schüler

Das Geschwister-Scholl-Gymnasium in Löbau bietet seinen fünften Klassen einen ganz besonderen Förderunterricht. Dabei sollen die individuellen Talente in verschiedenen Bereichen, wie etwa Sport, Kunst oder Musik, gefördert und gefordert werden. Ein Jahr lang bereiten sich die Fünftklässlerinnen und Fünftklässler dann auf eine Präsentation ihres Könnens vor, was dann von den achten Klassen filmisch festgehalten wird. Im Folgenden berichten die Achtklässler von ihren Erfahrungen hinter der Kamera:

Wir, die Klasse 8/5 des Geschwister-Scholl-Gymnasiums Löbau, nahmen an einem Videoprojekt vom SAEK, dem Sächsischen Ausbildungs-und Erprobungskanal, teil. Das Videoprojekt diente dem Erlernen von filmtechnischen Tätigkeiten sowie der Vorstellung der Ergebnisse der Talenteschule, bei welcher die Fünftklässler unseres Gymnasiums in den Bereichen Musik, Sport, Schauspiel, Journalismus, Mathematik und Kunst einen besonderen Unterricht erhalten. Hierbei spielt die naturwissenschaftliche Vertiefungsklasse unserer Schule eine besondere Rolle, da sie nicht an der Talenteschule teilnimmt, sondern sich nur in Videoclips vorstellt. Interessanterweise waren wir die ersten, die im Rahmen der Talenteschule gefilmt wurden. Jetzt dürfen wir selbst hinter der Kamera stehen. Unser Filmprojekt fand von Dienstag dem 04. Juni bis zum Freitag dem 08. Juni statt. Am ersten Tag  haben wir in drei verschiedene Gruppen unterteilt in 45-minütigen Workshops zum Thema Schnitt, Bildgestaltung und Kameratechnik kurze Einführungen erhalten. Nach dieser Schulung trafen sich die jeweils drei- bis vierköpfigen Teams in ihren Gruppen, um die folgende Drehtage genauer zu besprechen. Mittwoch begann dann die eigentliche Kameraarbeit. Jede Gruppe hat unabhängig voneinander ihre Szenen gefilmt, teilweise wurden die Dreharbeiten an diesem Tag schon abgeschlossen. Am darauf folgenden Tag begann nun die Bearbeitungsphase des Materials. Dabei wurden die gedrehten Szenen geschnitten, der Ton angepasst und zahlreiche Effekte wie Blenden und Titel hinzugefügt. Jedoch waren auch teilweise noch Nachdrehs von Nöten. Parallel dazu wurde das Talenteschulelied gefilmt und ebenfalls geschnitten. Am Freitag wurden die „oscarverdächtigen“ Werke vollendet. Nachdem diese ihren vollendeten Zustand erlangten, begann die Präsentation dieser Werke.
Neugierig? Einige der Ergebnisse könnt ihr hier sehen.

Mehr aus diesem Studio:

Zum Archiv Görlitz

Jubiläum 2017

379 queries in 0,211 seconds