Einführungskurse

Einführungskurse 2017

ComicLife

09.01. – 11.01.

Witzig, informativ, provokativ, unterhaltsam, trendweisend – Comic hat viele Gesichter. Aber was steckt dahinter?

Wie entsteht ein Comic und wer ist daran beteiligt?

Die einzelnen Schritte von der Idee bis zur Realisierung können die Teilnehmer in diesem Kurs selbst erleben und mitgestalten.

Mit „Comic Life“ erstellen Sie Ihre eigenen Comics.

Dazu bietet Ihnen das Programm zahlreiche Layout-Vorlagen, die Sie Seite für Seite auswählen.

So variiert neben der Anzahl auch die Form der Bilder.

Platzieren Sie Fotos oder Zeichnungen, ergänzen Sie Sprechblasen und passen Sie Farben und Schriftgrößen an.

Über das Menü blättern Sie sich durch Ihr Comic-Heft, das Sie anschließend drucken, speichern oder auch direkt aus dem Programm heraus per E-Mail versenden können.

Dieser EinführungsKurs umfasst 16 Stunden.

 

Zuhören lernen

16.01. – 18.01.17

Zuhören ist eine Fähigkeit, die erlernt werden muss und daher Förderung bedarf.

Ob in der Familie, im Kindergarten, in der Schule, im kulturellen Bereich  oder in Unternehmen – wir unterstützen das bewusste Zuhören in allen Altersgruppen.

Die Augen kann man verschließen, Hände zurückziehen. Unsere Ohren hingegen sind immer offen – Tag und Nacht. Für Kinder und Jugendliche bedeutet das oft Stress.

Wer hier gelernt hat, die Welt über seine Ohren bewusst wahrzunehmen, ist klar im Vorteil.

Kinder, die das Zuhören gelernt haben, sind aufmerksamer und können sich besser konzentrieren.

Sie erfahren gegenseitigen Respekt, entwickeln Achtsamkeit füreinander, tun sich leichter im Team zu arbeiten und können Konflikte konstruktiver lösen.

Nicht zuletzt fällt zuhörgeübten Mädchen und Jungen ein sinnvoller Umgang mit Medien leichter.

Dieser EinführungsKurs umfaßt 16 Stunden.

 

Zuhören lernen

23.01. – 25.01.17

Zuhören ist eine Fähigkeit, die erlernt werden muss und daher Förderung bedarf.

Ob in der Familie, im Kindergarten, in der Schule, im kulturellen Bereich  oder in Unternehmen – wir unterstützen das bewusste Zuhören in allen Altersgruppen.

Die Augen kann man verschließen, Hände zurückziehen. Unsere Ohren hingegen sind immer offen – Tag und Nacht. Für Kinder und Jugendliche bedeutet das oft Stress.

Wer hier gelernt hat, die Welt über seine Ohren bewusst wahrzunehmen, ist klar im Vorteil.

Kinder, die das Zuhören gelernt haben, sind aufmerksamer und können sich besser konzentrieren.

Sie erfahren gegenseitigen Respekt, entwickeln Achtsamkeit füreinander, tun sich leichter im Team zu arbeiten und können Konflikte konstruktiver lösen.

Nicht zuletzt fällt zuhörgeübten Mädchen und Jungen ein sinnvoller Umgang mit Medien leichter.

Dieser EinführungsKurs umfaßt 16 Stunden.

 

ComicLife

30.01. – 01.02.

Witzig, informativ, provokativ, unterhaltsam, trendweisend – Comic hat viele Gesichter. Aber was steckt dahinter?

Wie entsteht ein Comic und wer ist daran beteiligt?

Die einzelnen Schritte von der Idee bis zur Realisierung können die Teilnehmer in diesem Kurs selbst erleben und mitgestalten.

Mit „Comic Life“ erstellen Sie Ihre eigenen Comics.

Dazu bietet Ihnen das Programm zahlreiche Layout-Vorlagen, die Sie Seite für Seite auswählen.

So variiert neben der Anzahl auch die Form der Bilder.

Platzieren Sie Fotos oder Zeichnungen, ergänzen Sie Sprechblasen und passen Sie Farben und Schriftgrößen an.

Über das Menü blättern Sie sich durch Ihr Comic-Heft, das Sie anschließend drucken, speichern oder auch direkt aus dem Programm heraus per E-Mail versenden können.

Dieser EinführungsKurs umfasst 16 Stunden.

 

Hörspiel

15.02. – 17.02.

Hörspiele – regen an, regen auf, provozieren, mahnen, bewegen, unterhalten, sie sind Emotion pur: Sie sind der persönliche Film im Kopf.

Hörspiele sind spannend. Geschichten werden für die Ohren erzählt. Die Phantasie läßt Räume und Welten entstehen.

Mit Sprache und Geräuschen malen – die Ohren zu Augen werden lassen.

Hörspiele anhören, bearbeiten und eigene Hörproduktionen zu erstellen sind wichtige Bestandteile der Hör- und Zuförderung.

Aktives Zuhören, Hörverstehen, Konzentration, Entspannung, Anregung der Fantasie und Kreativität werden trainiert.

Bei der Erstellung eigener Produktionen lernen die Schüler auditive Medien kennen und erproben. Damit erwerben sie eine elementare Teilkompetenz der Medienbildung.

Dieser EinführungsKurs umfasst 16 Stunden.

 

Kurz-Film

20.02. – 22.02.

Kurzfilme eignen sich hervorragend für den Einsatz im Deutschunterricht. Sie machen den Unterricht abwechslungsreicher und interessanter.

Mal humorvoll, mal ernst, zeigen sie einen Ausschnitt der Realität oder entführen und in phantastische Welten.

Kurzfilme bieten vielfältige Anlässe zum darüber Sprechen und miteinander Diskutieren.

Fremdes und Vertrautes können in einem neuen, unvertrauten Blickwinkel gezeigt werden.

Eine Kurzfilm zu erstellen ist praktische Filmbildungsinitiative zur Vermittlung von Medien- und Sozialkompetenz.

Im Kurs erleben und gestalten die Teilnehmer den Entstehungsprozess eines Films: von der ersten Idee, über das Storybord, die Produktion, den Schnitt bis hin zum fertigen Film.

Der Kurs setzt auf Partizipation und eine hohes Maß an Selbstbeteiligung. Ein soziales Miteinander im Team ist die Voraussetzung für einen gelungenen Film.

Komplexe Zusammenhänge werden praktisch erfahrbar. Gemeinsamkeit und Solidarität als lern- und erfahrbare Sozialkompetenz ist dabei genauso wichtig wie das Erlernen bestimmter projektspezifischer Abläufe, Fertig- und Fähigkeiten.

Der Kurs fördert die Fähigkeit, ein Bild von sich selbst und dem eigenen Können zu entwickeln – für eine aktive Teilhabe an Gesellschaft und Kultur.

Filmsprache und technische Umsetzung sind die beiden Schwerpunkte des Kurses.

Dieser EinführungsKurs umfasst 16 Stunden.

 

Kurz-Film

06.03. – 08.03.

Kurzfilme eignen sich hervorragend für den Einsatz im Deutschunterricht. Sie machen den Unterricht abwechslungsreicher und interessanter.

Mal humorvoll, mal ernst, zeigen sie einen Ausschnitt der Realität oder entführen und in phantastische Welten.

Kurzfilme bieten vielfältige Anlässe zum darüber Sprechen und miteinander Diskutieren.

Fremdes und Vertrautes können in einem neuen, unvertrauten Blickwinkel gezeigt werden.

Eine Kurzfilm zu erstellen ist praktische Filmbildungsinitiative zur Vermittlung von Medien- und Sozialkompetenz.

Im Kurs erleben und gestalten die Teilnehmer den Entstehungsprozess eines Films: von der ersten Idee, über das Storybord, die Produktion, den Schnitt bis hin zum fertigen Film.

Der Kurs setzt auf Partizipation und eine hohes Maß an Selbstbeteiligung. Ein soziales Miteinander im Team ist die Voraussetzung für einen gelungenen Film.

Komplexe Zusammenhänge werden praktisch erfahrbar. Gemeinsamkeit und Solidarität als lern- und erfahrbare Sozialkompetenz ist dabei genauso wichtig wie das Erlernen bestimmter projektspezifischer Abläufe, Fertig- und Fähigkeiten.

Der Kurs fördert die Fähigkeit, ein Bild von sich selbst und dem eigenen Können zu entwickeln – für eine aktive Teilhabe an Gesellschaft und Kultur.

Filmsprache und technische Umsetzung sind die beiden Schwerpunkte des Kurses.

Dieser EinführungsKurs umfasst 16 Stunden.

 

Kurz-Film

13.03. – 15.03.

Kurzfilme eignen sich hervorragend für den Einsatz im Deutschunterricht. Sie machen den Unterricht abwechslungsreicher und interessanter.

Mal humorvoll, mal ernst, zeigen sie einen Ausschnitt der Realität oder entführen und in phantastische Welten.

Kurzfilme bieten vielfältige Anlässe zum darüber Sprechen und miteinander Diskutieren.

Fremdes und Vertrautes können in einem neuen, unvertrauten Blickwinkel gezeigt werden.

Eine Kurzfilm zu erstellen ist praktische Filmbildungsinitiative zur Vermittlung von Medien- und Sozialkompetenz.

Im Kurs erleben und gestalten die Teilnehmer den Entstehungsprozess eines Films: von der ersten Idee, über das Storybord, die Produktion, den Schnitt bis hin zum fertigen Film.

Der Kurs setzt auf Partizipation und eine hohes Maß an Selbstbeteiligung. Ein soziales Miteinander im Team ist die Voraussetzung für einen gelungenen Film.

Komplexe Zusammenhänge werden praktisch erfahrbar. Gemeinsamkeit und Solidarität als lern- und erfahrbare Sozialkompetenz ist dabei genauso wichtig wie das Erlernen bestimmter projektspezifischer Abläufe, Fertig- und Fähigkeiten.

Der Kurs fördert die Fähigkeit, ein Bild von sich selbst und dem eigenen Können zu entwickeln – für eine aktive Teilhabe an Gesellschaft und Kultur.

Filmsprache und technische Umsetzung sind die beiden Schwerpunkte des Kurses.

Dieser EinführungsKurs umfasst 16 Stunden.

 

Hörspiel

20.03. – 22.03.

Hörspiele – regen an, regen auf, provozieren, mahnen, bewegen, unterhalten, sie sind Emotion pur: Sie sind der persönliche Film im Kopf.

Hörspiele sind spannend. Geschichten werden für die Ohren erzählt. Die Phantasie läßt Räume und Welten entstehen.

Mit Sprache und Geräuschen malen – die Ohren zu Augen werden lassen.

Hörspiele anhören, bearbeiten und eigene Hörproduktionen zu erstellen sind wichtige Bestandteile der Hör- und Zuförderung.

Aktives Zuhören, Hörverstehen, Konzentration, Entspannung, Anregung der Fantasie und Kreativität werden trainiert.

Bei der Erstellung eigener Produktionen lernen die Schüler auditive Medien kennen und erproben. Damit erwerben sie eine elementare Teilkompetenz der Medienbildung.

Dieser EinführungsKurs umfasst 16 Stunden.

 

Kurz-Film

27.03. – 29.03.

Kurzfilme eignen sich hervorragend für den Einsatz im Deutschunterricht. Sie machen den Unterricht abwechslungsreicher und interessanter.

Mal humorvoll, mal ernst, zeigen sie einen Ausschnitt der Realität oder entführen und in phantastische Welten.

Kurzfilme bieten vielfältige Anlässe zum darüber Sprechen und miteinander Diskutieren.

Fremdes und Vertrautes können in einem neuen, unvertrauten Blickwinkel gezeigt werden.

Eine Kurzfilm zu erstellen ist praktische Filmbildungsinitiative zur Vermittlung von Medien- und Sozialkompetenz.

Im Kurs erleben und gestalten die Teilnehmer den Entstehungsprozess eines Films: von der ersten Idee, über das Storybord, die Produktion, den Schnitt bis hin zum fertigen Film.

Der Kurs setzt auf Partizipation und eine hohes Maß an Selbstbeteiligung. Ein soziales Miteinander im Team ist die Voraussetzung für einen gelungenen Film.

Komplexe Zusammenhänge werden praktisch erfahrbar. Gemeinsamkeit und Solidarität als lern- und erfahrbare Sozialkompetenz ist dabei genauso wichtig wie das Erlernen bestimmter projektspezifischer Abläufe, Fertig- und Fähigkeiten.

Der Kurs fördert die Fähigkeit, ein Bild von sich selbst und dem eigenen Können zu entwickeln – für eine aktive Teilhabe an Gesellschaft und Kultur.

Filmsprache und technische Umsetzung sind die beiden Schwerpunkte des Kurses.

Dieser EinführungsKurs umfasst 16 Stunden.

 

Kurz-Film

03.04. – 05.04.

Kurzfilme eignen sich hervorragend für den Einsatz im Deutschunterricht. Sie machen den Unterricht abwechslungsreicher und interessanter.

Mal humorvoll, mal ernst, zeigen sie einen Ausschnitt der Realität oder entführen und in phantastische Welten.

Kurzfilme bieten vielfältige Anlässe zum darüber Sprechen und miteinander Diskutieren.

Fremdes und Vertrautes können in einem neuen, unvertrauten Blickwinkel gezeigt werden.

Eine Kurzfilm zu erstellen ist praktische Filmbildungsinitiative zur Vermittlung von Medien- und Sozialkompetenz.

Im Kurs erleben und gestalten die Teilnehmer den Entstehungsprozess eines Films: von der ersten Idee, über das Storybord, die Produktion, den Schnitt bis hin zum fertigen Film.

Der Kurs setzt auf Partizipation und eine hohes Maß an Selbstbeteiligung. Ein soziales Miteinander im Team ist die Voraussetzung für einen gelungenen Film.

Komplexe Zusammenhänge werden praktisch erfahrbar. Gemeinsamkeit und Solidarität als lern- und erfahrbare Sozialkompetenz ist dabei genauso wichtig wie das Erlernen bestimmter projektspezifischer Abläufe, Fertig- und Fähigkeiten.

Der Kurs fördert die Fähigkeit, ein Bild von sich selbst und dem eigenen Können zu entwickeln – für eine aktive Teilhabe an Gesellschaft und Kultur.

Filmsprache und technische Umsetzung sind die beiden Schwerpunkte des Kurses.

Dieser EinführungsKurs umfasst 16 Stunden.

 

Kurz-Film

18.04. – 21.04.

Kurzfilme eignen sich hervorragend für den Einsatz im Deutschunterricht. Sie machen den Unterricht abwechslungsreicher und interessanter.

Mal humorvoll, mal ernst, zeigen sie einen Ausschnitt der Realität oder entführen und in phantastische Welten.

Kurzfilme bieten vielfältige Anlässe zum darüber Sprechen und miteinander Diskutieren.

Fremdes und Vertrautes können in einem neuen, unvertrauten Blickwinkel gezeigt werden.

Eine Kurzfilm zu erstellen ist praktische Filmbildungsinitiative zur Vermittlung von Medien- und Sozialkompetenz.

Im Kurs erleben und gestalten die Teilnehmer den Entstehungsprozess eines Films: von der ersten Idee, über das Storybord, die Produktion, den Schnitt bis hin zum fertigen Film.

Der Kurs setzt auf Partizipation und eine hohes Maß an Selbstbeteiligung. Ein soziales Miteinander im Team ist die Voraussetzung für einen gelungenen Film.

Komplexe Zusammenhänge werden praktisch erfahrbar. Gemeinsamkeit und Solidarität als lern- und erfahrbare Sozialkompetenz ist dabei genauso wichtig wie das Erlernen bestimmter projektspezifischer Abläufe, Fertig- und Fähigkeiten.

Der Kurs fördert die Fähigkeit, ein Bild von sich selbst und dem eigenen Können zu entwickeln – für eine aktive Teilhabe an Gesellschaft und Kultur.

Filmsprache und technische Umsetzung sind die beiden Schwerpunkte des Kurses.

Dieser EinführungsKurs umfasst 16 Stunden.

 

Hörspiel

02.05. – 04.05.

Hörspiele – regen an, regen auf, provozieren, mahnen, bewegen, unterhalten, sie sind Emotion pur: Sie sind der persönliche Film im Kopf.

Hörspiele sind spannend. Geschichten werden für die Ohren erzählt. Die Phantasie läßt Räume und Welten entstehen.

Mit Sprache und Geräuschen malen – die Ohren zu Augen werden lassen.

Hörspiele anhören, bearbeiten und eigene Hörproduktionen zu erstellen sind wichtige Bestandteile der Hör- und Zuförderung.

Aktives Zuhören, Hörverstehen, Konzentration, Entspannung, Anregung der Fantasie und Kreativität werden trainiert.

Bei der Erstellung eigener Produktionen lernen die Schüler auditive Medien kennen und erproben. Damit erwerben sie eine elementare Teilkompetenz der Medienbildung.

Dieser EinführungsKurs umfasst 16 Stunden.

 

Zuhören lernen

08.05. – 10.05.

Zuhören ist eine Fähigkeit, die erlernt werden muss und daher Förderung bedarf.

Ob in der Familie, im Kindergarten, in der Schule, im kulturellen Bereich  oder in Unternehmen – wir unterstützen das bewusste Zuhören in allen Altersgruppen.

Die Augen kann man verschließen, Hände zurückziehen. Unsere Ohren hingegen sind immer offen – Tag und Nacht. Für Kinder und Jugendliche bedeutet das oft Stress.

Wer hier gelernt hat, die Welt über seine Ohren bewusst wahrzunehmen, ist klar im Vorteil.

Kinder, die das Zuhören gelernt haben, sind aufmerksamer und können sich besser konzentrieren.

Sie erfahren gegenseitigen Respekt, entwickeln Achtsamkeit füreinander, tun sich leichter im Team zu arbeiten und können Konflikte konstruktiver lösen.

Nicht zuletzt fällt zuhörgeübten Mädchen und Jungen ein sinnvoller Umgang mit Medien leichter.

Dieser EinführungsKurs umfaßt 16 Stunden

 

Hörspiel

15.05. – 17.05.

Hörspiele – regen an, regen auf, provozieren, mahnen, bewegen, unterhalten, sie sind Emotion pur: Sie sind der persönliche Film im Kopf.

Hörspiele sind spannend. Geschichten werden für die Ohren erzählt. Die Phantasie läßt Räume und Welten entstehen.

Mit Sprache und Geräuschen malen – die Ohren zu Augen werden lassen.

Hörspiele anhören, bearbeiten und eigene Hörproduktionen zu erstellen sind wichtige Bestandteile der Hör- und Zuförderung.

Aktives Zuhören, Hörverstehen, Konzentration, Entspannung, Anregung der Fantasie und Kreativität werden trainiert.

Bei der Erstellung eigener Produktionen lernen die Schüler auditive Medien kennen und erproben. Damit erwerben sie eine elementare Teilkompetenz der Medienbildung.

Dieser EinführungsKurs umfasst 16 Stunden.

 

Photographie

07.06. – 09.06.

Bilder vermitteln starke optische Eindrücke und können sehr gut Emotionen transportieren.

Photos bewußt gestalten. Wirkungsprinzipien kennenlernen und ausprobieren.

Photographieren hilft uns, die Perspektive zu wechseln. Überlegen Sie sich, wie Hund, Katze oder Vogel die Welt sehen.

Photos sollen einen anderen Blick ermöglichen. Oft zeigt sich bei einem Perspektivwechsel Neues, Faszinierendes.

Aktives Sehen Konzentration, Entspannung, Anregung der Fantasie und Kreativität werden trainiert.

Bei der Erstellung eigener Produktionen lernen die Teilnehmer das visuelle Medium kennen und erproben.

Dieser EinführungsKurs umfasst 16 Stunden.

 

Kurz-Film

26.06. – 28.06.

Kurzfilme eignen sich hervorragend für den Einsatz im Deutschunterricht. Sie machen den Unterricht abwechslungsreicher und interessanter.

Mal humorvoll, mal ernst, zeigen sie einen Ausschnitt der Realität oder entführen und in phantastische Welten.

Kurzfilme bieten vielfältige Anlässe zum darüber Sprechen und miteinander Diskutieren.

Fremdes und Vertrautes können in einem neuen, unvertrauten Blickwinkel gezeigt werden.

Eine Kurzfilm zu erstellen ist praktische Filmbildungsinitiative zur Vermittlung von Medien- und Sozialkompetenz.

Im Kurs erleben und gestalten die Teilnehmer den Entstehungsprozess eines Films: von der ersten Idee, über das Storybord, die Produktion, den Schnitt bis hin zum fertigen Film.

Der Kurs setzt auf Partizipation und eine hohes Maß an Selbstbeteiligung. Ein soziales Miteinander im Team ist die Voraussetzung für einen gelungenen Film.

Komplexe Zusammenhänge werden praktisch erfahrbar. Gemeinsamkeit und Solidarität als lern- und erfahrbare Sozialkompetenz ist dabei genauso wichtig wie das Erlernen bestimmter projektspezifischer Abläufe, Fertig- und Fähigkeiten.

Der Kurs fördert die Fähigkeit, ein Bild von sich selbst und dem eigenen Können zu entwickeln – für eine aktive Teilhabe an Gesellschaft und Kultur.

Filmsprache und technische Umsetzung sind die beiden Schwerpunkte des Kurses.

Dieser EinführungsKurs umfasst 16 Stunden.


Kommentare sind geschlossen.

Kursanmeldung

Sie möchten weitere Informationen erhalten oder sich für einen der angebotenen Kurse anmelden? Nutzen Sie unser Kontaktformular.

Ihr Name*

Ihre E-Mail-Adresse*

Kurs*

Ihre Nachricht

Please leave this field empty.

Mit einem Stern * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.

195 queries in 1,516 seconds