SAEK Leipzig veranstaltet Podium zur Medienbildung Thema: Glaubwürdigkeit in den Medien – Medienkompetenz im digitalen Zeitalter

31. August 2018 Leipzig, Studio News

In Zeiten fortschreitender Digitalisierung, rasanter Medienentwicklungen und sogenannter „Fake News“ wird die Vermittlung von Medienkompetenz immer wichtiger. Neben Print und Rundfunk gibt es mit dem Internet und den Sozialen Medien unzählige weitere Informationskanäle und -formate. Wie behält jeder Einzelne den Überblick über diese Nachrichtenflut? Wie überprüfen Journalisten und Journalistinnen ihre Quellen? Wie lassen sich erfundene Nachrichten von belegten Fakten unterscheiden? Wird die Glaubwürdigkeit der etablierten Medien durch alternative Angebote auf die Probe gestellt? Und welchen Herausforderungen muss sich die Medienpädagogik dabei stellen?

Am Mittwoch, den 19.09.2018, lädt der SAEK Leipzig ab 17 Uhr zur Podiumsdiskussion „Glaubwürdigkeit von Medien – Medienkompetenz im digitalen Zeitalter“ in das Studio 3, Friedrich-List-Platz 1, 04103 Leipzig ein.

Es diskutieren der Journalist und Medienwissenschaftler Prof. Dr. Michael Haller, die Vorsitzende des DJV Sachsen Ine Dippmann sowie der Journalist und Blogger Daniel Große. Der SAEK Leipzig stellt außerdem medienpädagogische Praxiskonzepte zur Verifizierung von Quellen vor.

Die Veranstaltung stellt den Auftakt der „saek medienwerkstatt“ dar. Mit diesem neuen Format widmen sich die SAEK in Zukunft verstärkt der Zielgruppe der Erwachsenen.

Der Eintritt für die ca. zweistündige Veranstaltung ist frei. Um Anmeldung wird bis zum 12.09.2018 telefonisch (0341 – 51 94 363) oder per Mail (leipzig@saek.de) gebeten.

Mehr aus diesem Studio:

Zum Archiv Leipzig

Jubiläum 2017

265 queries in 0,172 seconds