SAEK-Standorte ab Juli 2018 neu ausgeschrieben

Frist:  27.09.2017

Seit knapp 20 Jahren unterstützen und fördern die Sächsischen Ausbildungs- und Erprobungsprojekte (SAEK-Projekte) Kinder, Jugendliche und Erwachsene darin, kritisch und selbstbestimmt mit Medien zu agieren. Dies erfolgt überwiegend durch aktive medienpädagogische Projektarbeit, die durch fachkundiges wie erfahrenes Personal an diversen Standorten in Sachsen angeleitet und umgesetzt wird.

Der Betrieb eines solchen SAEK-Standortes stellt eine Leistung dar, deren Umfang und Inhalt regelmäßig angepasst wird und vertraglich geregelt ist. Die aktuellen Verträge enden im Juni 2018.

Die SLM, die das SAEK-Projekt initiiert hat und dieses im Wesentlichen finanziert, ist gemeinsam mit den weiteren Gesellschaftern, die das Projekt ebenfalls unterstützen, übereingekommen, das Gesamtprojekt um weitere drei Jahre fortzuführen, wenngleich unter modifizierten Maßgaben.

Wer ab Juli 2018 die beibehaltenen SAEK-Standorte demnach betreibt, wird im Rahmen einer öffentlichen Ausschreibung ermittelt, die wiederum erstmals europaweit erfolgt.

Der Ausschreibungszeitraum währt bis zum 27. September 2017. Weitere Einzelheiten können den umfänglichen Ausschreibungsunterlagen entnommen werden, die wie folgt einsehbar sind: https://www.evergabe.de/unterlagen, mit Referenznummer VB 07/17 und einem Klick auf das anschließend erscheinende Informationsfeld.

Nähere Auskünfte erteilt:
Frau Dr. Uta Corsa,
Geschäftsführerin der SAEK-Förderwerk
für Rundfunk und neue Medien gGmbH
Ferdinand-Lassalle-Straße 21, 04109 Leipzig
Tel.: 0341 – 2259 – 130,
E-Mail: corsa@saek.de

Jubiläum 2017

141 queries in 2,717 seconds