Reality-TV in der WG Maxi in Zittau

In der Zweiten Ferienwoche war der SAEK Görlitz zu Gast in der WG „Maxi“ der AWO Oberlausitz in Zittau. Die Bewohner zwischen 12 und 18 Jahren entwarfen selbstständig ein Drehbuch für einen Kurzfilm, welches sie mit Unterstützung ihres Betreuers Matthias Ender und der Technik des SAEK Görlitz filmisch umsetzten.

Sofort konnten die Filmarbeiten jedoch nicht beginnen, denn auch wenn die Schüler Ferien hatten, mussten sie zur Einführung einen kleinen theoretischen Teil zur Bildgestaltung über sich ergehen lassen. Danach erfolgte die Einweisung in die Technik und ein anschließender Übungsdreh mit Schnitt.

Am zweiten Tag konnten dann endlich die Dreharbeiten für das Filmprojekt „Family-Story“ beginnen. An zwei vollen Tage wurden zahlreiche Totalen, Nahaufnahmen und Details produziert, welche ab Donnerstag in der Postproduktion zu den einzelnen Szenen zusammengesetzt wurden. Der Feinschliff mit Musik und Geräuschen verlieh dem Gesamtfilm den richtigen Pepp, sodass am Freitagnachmittag mit den Bewohnern und Erziehern die Filmpremiere gefeiert werden konnte. Alles in allem war es eine sehr gelungene Woche mit viel Spaß und neuen Erfahrungen, sowohl für die Bewohner als auch die Erzieher.

Mehr aus diesem Studio:

Zum Archiv Görlitz

Jubiläum 2017

55 queries in 0,991 seconds