Nachwuchsreporter interviewen internationale Schauspieler und Regisseure

10. Oktober 2018 Chemnitz, Studio News

Auch dieses Jahr betreute der SAEK Chemnitz wieder die Schlingelreporter des „Internationalen Filmfestivals für Kinder und junges Publikum SCHLINGEL“. Die acht Nachwuchsreporter aus der Montessori-Schule durften hinter die Kulissen der Kino- und Filmwelt schauen, und haben innerhalb einer Woche viele verschiedene Interviews mit Akteuren und Gästen des Festivals vorbereitet, durchgeführt, gefilmt und geschnitten.

In der bereits 23. Ausgabe des Festivals trafen die jungen Reporter Kinderdarsteller wie Gaia Forte, welche die Hauptrolle im italienischen Fantasy-Film „Edhel“ spielt oder Anchen du Plessis, vom preisgekrönten Film „Erdmännchen und Mondrakete“. Ebenso lernten sie Regisseure und Produzenten kennen, welche aus aller Welt nach Chemnitz gekommen sind und spannende Einblicke in ihre Arbeit am Filmset geben konnten. So erfuhren die Schlingelreporter beispielsweise vom russischen Regisseur Ilja Berlostozki, wie lange es dauern kann, bis ein Film komplett fertiggestellt ist. Regisseurin Hanneke Schutte aus Südafrika erklärte hingegen, was sie beim Filmdreh alles hinter der Kamera koordinieren musste, damit der Dreh reibungslos ablaufen konnte.

Das Festival hat bei den Schülern sowie beim SAEK-Team viele positive Eindrücke hinterlassen. Und auch im kommenden Jahr erhalten Chemnitzer Schüler wieder die Möglichkeit, sich selbst einmal an Kamera und Mikrofon auszuprobieren und eigene Videos zu produzieren.

Einen Einblick in die spannende Festivalwoche gibt der Abschlussfilm der Schlingelreporter. Er ist auf dem Youtube-Kanal des SAEK Chemnitz abrufbar.

-Katharina Kuhn, Praktikantin im SAEK Chemnitz

Nachwuchseporter unterwegs auf dem 23. Schlingel-Filmfestivals in Chemnitz

 

 

Mehr aus diesem Studio:

Zum Archiv Chemnitz

Jubiläum 2017

266 queries in 0,211 seconds