LGBTQ Geflüchtete in Leipzig

Anders als die Mehrheit der Gesellschaft zu sein, ist nicht leicht. So ist der Fall bei vielen Homosexuellen, Bisexuellen, Transsexullen und Transgender, die aufgrund der Diskriminierung oder Verfolgung aus ihren Heimatländern fliehen müssen. Doch auf welche Probleme treffen die LGBTQ Geflüchtete in Leipzig und was ist die Rolle des dabei helfenden Vereins „Rosalinde Leipzig“?

Im Rahmen seines studentischen Praktikums hat sich Raja Khadour in den letzten Wochen mit diesem Thema beschäftigt. Er hat die jährliche CSD Demonstration in Leipzig beleuchtet und sich über die queeren Geflüchteten informiert. Dabei wurde ein Videobeitrag erstellt, in dem er das Projekt „Queer Refugees Network“ vorstellt.

Mehr aus diesem Studio:

Zum Archiv Leipzig

Jubiläum 2017

278 queries in 0,215 seconds