Junge Filmtalente treffen noch jüngere Talente verschiedenster Sorte – Talenteschule am Geschwister-Scholl-Gymnasium Löbau

Die Talenteschule am Geschwister-Scholl-Gymnasium Löbau hat dort eine langjährige Tradition. Dabei arbeiten die jeweiligen Fünftklässler das ganze Schuljahr lang an Sonderprojekten in verschiedenen Bereichen wie Sport, Musik und Sprache und erproben darin ihre Fähigkeiten. Noch vor zwei Jahren wurden die Ergebnisse bei einer Schulaufführung in der hauseigenen Turnhalle zur Aufführung gebracht. Seit vergangenem Jahr allerdings ist die Turnhalle im Neubau, sodass der übliche Auftritt der Schüler vor Eltern, Lehrern und Mitschülern auf andere Art und Weise stattfinden muss. So hat sich das Gymnasium vertrauensvoll an den SAEK Görlitz gewandt.

Gemeinsam mit den Kollegen des SAEK Bautzen haben wir die Klasse 8/5 des GSG Löbau für den weitestgehend selbstständigen Dreh der verschiedenen Fünftklässler-Projekte vorbereitet und sie dann bei den Aufnahmen und beim Schnitt begleitet. Am ersten Tag unserer Zusammenarbeit haben die Schüler der 8/5 in 3 Workshops also zunächst die Grundlagen der Kameratechnik, der Bildgestaltung und des Videoschnittes kennengelernt. In Dreier-Teams ging es an den folgenden zwei Tagen an die Drehs.

Je nachdem, welche Gruppe von Fünftklässlern gefilmt werden sollte, mussten sich die Achtklässler verschiedenen Herausforderungen stellen: Die Gruppe Sport beispielsweise hat für das Talenteschul-Finale eine Cheerleading-Choreografie einstudiert. Für eindrucksvolle Aufnahmen aus besonderen Perspektiven mussten die Kameraleute schnell und flexibel auf die Bewegung vor der Linse reagieren. In der Gruppe Kunst gab es kein festes Drehbuch. Szenen konnten also nicht so einfach ein weiteres Mal gedreht werden, da die Fünfer immer wieder neu improvisiert und damit bei jeder Aufnahme etwas anderes gesagt haben. Die Gruppen Sprache und Musik hatten jeweils viele kleine Projekte, die am Ende ein Ganzes ergeben sollten. Die Gruppen Schauspiel und Mathe hatten sehr umfangreiche Drehbücher mit jeder Menge verschiedenen Drehorten und haben auch noch mit besonderen Tricks gearbeitet, wie zum Beispiel mit dem Greenscreen. Das Talenteschullied wurde mit vier Kameras gleichzeitig gedreht und im Anschluss mit dem Multi-Kamera-Modus unseres Videoschnittprogrammes bearbeitet.

Überhaupt begann am dritten Tag nach dem Abschluss der Dreharbeiten für alle der Schnitt. Um alles rechtzeitig am vierten und letzten Tag des Projektes fertig zu bekommen, haben sich die Achtklässler schon an Tag 3 ordentlich ins Zeug gelegt und sich nicht vor der ein oder anderen Überstunde gescheut.

Tag 4 endete mit der Premiere der einzelnen Filme. Die Schüler waren selbstkritisch, aber nicht unzufrieden mit ihren Ergebnissen, die Lehrer begeistert von der Vielfalt und Qualität der entstandenen Videoclips.

Hier könnt ihr euch nun von den Talenten der Fünftklässler und den filmischen Können der Klasse 8/5 überzeugen lassen. (Aus Gründen des Urheberrechtes werden der Film der Gruppen Sport, Mathematik und bestimmte Ausschnitte aus dem Film der Gruppe Musik sowie das Talenteschullied nicht veröffentlicht.)

Gruppe Musik

Gruppe Schauspiel

Gruppe Sprache

Gruppe Kunst

Klasse 5/5

Und wenn ihr noch nicht genug von der Talenteschule habt, dann werft einen Blick auf die Beiträge aus dem vergangenen Jahr.

Mehr aus diesem Studio:

Zum Archiv Bautzen

Jubiläum 2017

242 queries in 2,926 seconds