Organisation

 

Die SAEK-Förderwerk für Rundfunk und neue Medien gGmbH beauftragt, steuert und kontrolliert die gesamte SAEK-Projektarbeit. Dieses Unternehmen wurde 2002 von der Sächsischen Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien (SLM) gegründet, die seitdem auch Hauptgesellschafterin des Unternehmens ist. Die privaten sächsischen Rundfunkveranstalter BCS Broadcast Sachsen GmbH & Co. KGPrivater Sächsischer Rundfunk GmbH und Netzwerk Programmanbietergesellschaft mbH Sachsen & Co. Betriebs KG ergänzen den Gesellschafterkreis.

Geschäftsführerin der SAEK

Dr. Uta Corsa – Geschäftsführerin der SAEK-Förderwerk gGmbH

Die Geschäftsführung der SAEK-Förderwerk gGmbH liegt seit Juli 2008 in den Händen von Frau PD Dr. Uta Corsa.

Der konkrete Projektbetrieb vor Ort wird jeweils durch – insgesamt fünf – beauftragte Vereine und Unternehmen ausgeübt. So betreibt die edmedien GmbH die SAEK-Projekte in Leipzig, Görlitz und Plauen, der Fernseh Akademie Mitteldeutschland e. V. den Standort in Riesa, der Medienkulturzentrum Dresden e. V. das SAEK-Projekt in Dresden, die SPI Soziale Stadt und Land Entwicklungsgesellschaft mbH den Standort in Torgau und die W + M 2000 GmbH die verbleibenden Standorte in Chemnitz, Bautzen und Zwickau.

Den gesamten Projektbetrieb finanzieren im Wesentlichen die vier Gesellschafter der SAEK-Förderwerk gGmbH – allen voran deren Hauptgesellschafter SLM. Außerdem unterstützen die Stiftung für Medienausbildung sowie verschiedene Förderer und Sponsoren die praxisnahe Aus- und Weiterbildung der SAEK.


Kommentare sind geschlossen.

Kontakt

SAEK Förderwerk für Rundfunk und neue Medien gGmbH
Ferdinand-Lassalle-Straße 21
04109 Leipzig

Telefon: 0341 225 90
Telefax: 0341 225 91 99
E-Mail: post@saek.de
Geschäftsführerin:
PD Dr. Uta Corsa

Anfahrtsskizze

Jubiläum 2017

Kontakt

SAEK Förderwerk für Rundfunk und neue Medien gGmbH
Ferdinand-Lassalle-Straße 21
04109 Leipzig

Telefon: 0341 225 90
Telefax: 0341 225 91 99
E-Mail: post@saek.de
Geschäftsführerin:
PD Dr. Uta Corsa

Anfahrtsskizze

Vita

PD Dr. Corsa

Die promovierte und habilitierte Kommunikations- und Medienwissenschaftlerin, PD Dr. phil. habil. Uta Corsa ist Privatdozentin der Universität Leipzig und Geschäftsführerin der SAEK-Förderwerk für Rundfunk und neue Medien gGmbH (Sächsische Ausbildungs- und Erprobungskanäle).

Seit 1990 arbeitete sie am Institut für Kommunikations- und Medienwissenschaft der Uni Leipzig, 2004 entwickelte sie mit dem Ernst-Klett-Schulbuch-Verlag und der Uni Leipzig das digitale Lernsystem „Deutsch digital“. Ebenfalls 2004 erschien ihr Buch „Unterhaltung schlägt Information. Die ersten digitalen Fernsehprogramme von 1996 bis 2003“.

Ihre Forschungs-Schwerpunkte sind das digitale TV und crossmediale Entwicklungen in den Medien. Lehrschwerpunkte sind Medienästhetik, Medienpsychologie, Medienpädagogik, -didaktik und -theorie. Seit 2008 ist sie Geschäftsführerin der SAEK-Förderwerk für Rundfunk und neue Medien gGmbH.

134 queries in 2,513 seconds