Das Augmented-Reality-Projekt „Free Time Box“ geht in die zweite Runde

6. Oktober 2018 Görlitz, Studio News

2017 startete die bilinguale 8. Klasse des Augustum-Annen-Gymnasium Görlitz das Projekt „Free Time Box“. Ein Jahr später wurden die dort vorgestellten Freizeitangebote auf deutscher und polnischer Seite durch die Nachfolgeklasse um 6 Stationen erweitert. Die beiden Schülerinnen Lea und Aileen berichten über die Projektwoche:

Wir, die Klasse 8b vom Augustum-Annen-Gymnasium, verbrachten eine Woche beim SAEK Görlitz. Wir hatten die Aufgabe, das 2017 gestartete Augmented-Reality-Projekt „FreeTimeBox“ mit kurzen Videos zu erweitern. Diese Videos sind exklusiv nur über den Kanal „FreeTimeBox“ innerhalb der App HP Reveal aufzurufen und sollen andere Jugendliche für aktive Freizeitbeschäftigungen an ausgewählten Orten begeistern. Insgesamt haben wir sechs Objekte vorgestellt. Eine Gruppe wählte die Eishalle in Zgorzelec, wo man je nach Jahreszeit Inlineskaten oder Eislaufen kann, eine andere das Görlitzer Theater, das Möglichkeiten zu Schauspiel und klassischem Tanz bietet. Alle Stationen findet man in der oben genannten App und auf dem Projektblog freetimebox.edmedien.de.

Aber nicht nur andere Jugendliche profitieren von unserer Projektwoche, sondern auch wir konnten viel lernen. Zum Beispiel erfuhren wir etwas über Bildgestaltung, den Umgang mit einer professionellen Kamera und die Videobearbeitung.

Doch auch andere Faktoren, die für ein gutes Ergebnis wichtig waren, lernten wir hier: Teamwork, produktive Arbeit auch unter Zeitdruck sowie Selbständigkeit. So musste jede Gruppe zum Beispiel schon im Vorfeld einen Interviewpartner finden und sich um eine Drehgenehmigung kümmern.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei Franziska und Olav für die großartige Möglichkeit der Projektwoche und die Unterstützung in allem.

Mehr aus diesem Studio:

Zum Archiv Görlitz

Jubiläum 2017

280 queries in 0,222 seconds