Filter

Studio News » Görlitz »

Spiel und Spaß am laufenden Band, Schnitzeljagden, Doppelstockbetten, Gitarrenmusik und Lagerfeuer – all das gehört zu jedem Sommer-Ferienlager dazu. Und außerdem vier Kameras, sechs Laptops, Scheinwerfer, Tonequipment sowie unzählige Kabel und Kopfhörer. Vielleicht ist das nicht der Standard für ein klassisches Ferien-Camp, aber für das Medien-Camp im KiEZ Querxenland Seifhennersdorf gemeinsam mit dem SAEK Görlitz war es die Grundlage. Innerhalb von einer knappen Woche, vom 10. bis zum 15. August, produzierten die 13 Teilnehmer und Teilnehmerinnen ihren eigenen Kurzfilm: eine Neu-Interpretation des Märchens “Schneewittchen und die sieben Zwerge”. Hier weiterlesen…


Heute fand die 6. deutsch-polnische Kinderstadt Görlitz/Zgorzelec nach zwei Wochen ihr fulminantes Ende. An einem eigens dafür eingerichteten Verkaufsstand konnten die Kinder noch mal ihr hart erarbeitetes und sorgfältig gespartes Geld für Kinderstadt-Produkte ausgeben. Und das Theaterstück „Elchstark“, das über die ganzen zwei Wochen hinweg intensiv vorbereitet wurde, kam heute zur Uraufführung.

Zum Abschluss hat unser “fest angestellter” Reporter Ole dem CaTeeDrale-Chef und Mitorganisator Enno Deege ein Resümee entlockt und in einer deutsch-polnischen Umfrage die Stimmung in der Stadt eingefangen. Natürlich haben sich die anderen Radiokinder auch nicht zurückgelehnt. Die polnische Bürgermeisterin und ihr deutsche Amtskollege wurden für ein abschließendes Interview ans Mikrofon gebeten, genauso wie die Ersthelfer (PL), Bibliothekare (PL), Sanitäter (PL), Bänker (PL), Floristen (PL & DE), Zeitungsredakteure (PL) und die Angestellten bei der Stadtinformation, der Müllbeseitigung (PL), beim Stadtplanungsamt (PL), am Verkaufsstand (DE), bei der Haustierpflege (PL), bei der Druckerei (PL) und an der neu eingerichteten Salatbar (PL). Einfach mal reinhören:

Wir verabschieden uns, danken allen Organisatoren und freiwilligen Helfern und natürlich unserer Hedi, ohne deren Sprachkenntnisse wir bei all den polnischen Kindern echt aufgeschmissen gewesen wären. DANKE, HEDI! :) Hier weiterlesen…


Das Ende der Görlitzer Kinderstadt ist langsam absehbar und schon jagt ein Höhepunkt den nächsten. Viele haben sich für das ganztägige Fußballturnier frei genommen, das Altbürgermeister Josias noch während seiner Amtszeit organisiert hat. Der neue deutsche Bürgermeister und sein Stellvertreter haben währenddessen einen Wettbewerb um den saubersten Stand in der Stadt ins Leben gerufen, dessen Gewinner bereits zur Bürgerversammlung am Nachmittag gekürt wurde. Und gewonnen hat? Das Kinderstadt-Radio des SAEK!!! Wir konnten es nicht fassen und waren sehr happy. :) Zur Belohnung für die harte Arbeit, die die Kinder jeden Tag leisten, gab’s heute dann auch noch ein Eis für alle, was bei den Bürgern mit Begeisterung aufgenommen wurde.

Zwischen Fußball, dem Sauberkeitswettbewerb und ungefähr 250 Eis am Stiel waren die Radioreporter auch wieder in der Stadt unterwegs und haben sich bei verschiedenen Angeboten umgehört: Arbeitsamt (PL & DE), Theater „Elchstark“ (DE), Cocktailbar (PL), Druckerei (PL), Feuerwehr (PL), Pierogi-Koch (PL), Florist (PL), Lotterie (DE), Zeitung (PL & DE) und dem Hausmeister (DE). Außerdem gibt’s heute ein exklusives und erstmals deutschsprachiges Interview mit Renata, der Mitorganisatorin aus der Stadtverwaltung Zgorzelec (DE & PL) sowie eine Umfrage zum Mittagessen (DE) in der Kinderstadt. Anklicken, reinhören!

Hier weiterlesen…


Am 6. Tag wurde es mal wieder spannend in der Kinderstadt: Für die Wahl der neuen polnischen und deutschen Bürgermeister stand diesmal ein Wahllokal für die 23 polnischen und die beiden deutschen Kandidaten bereit. Zuvor tobte ein heftiger Guerilla-Straßenwahlkampf. Als einmalige Angebote öffneten heute außerdem auch noch ein Casino, eine Instrumentenwerkstatt und eine Haustierschule ihre Tore.

Unsere Reporter haben sich diese Gelegenheiten nicht entgehen lassen und einige der Bewerber für das Bürgermeisteramt nach ihren Plänen für die Kinderstadt befragt (DE + PL). Auch die Barkeeper der Cocktailbar (DE), die Polizisten (PL), die Betreiber der Werbeagentur (PL) und des Casinos (DE) und die Instrumentenbauer (PL) standen den Radiokindern in Interviews Rede und Antwort. Die Ergebnisse gibt’s hier zu hören:

Hier weiterlesen…


Ausgesprochen arbeitsfreudig starteten die polnischen und deutschen Kinder heute in die zweite Woche der Görlitzer Kinderstadt. Noch immer gibt es jeden Tag neue Angebote und Stände zu entdecken – seit heute gibt es beispielsweise ein Stadtplanungsamt. Aber nicht nur dort haben sich unsere fleißigen Reporter umgehört (DE).

In einer deutsch-polnischen Umfrage haben sie die Stimmung nach der Halbzeitpause eingefangen und mit Christian, einen der Leiter der Kinderstadt, über die Organisation der ganzen Veranstaltung gesprochen (DE). Natürlich haben wir auch wieder jede Menge Berufsgruppen interviewt – diesmal stellen die Reporter sogar ihren eigenen Job als Radio-Reporter vor (DE). Das und noch mehr über Bäcker (PL ), Drucker (PL), Graffiti-Künstler (PL), Polizisten (PL), Kulissenbauer (DE), Zeitungsredakteure (PL), Bänker (DE) und Bergführer (PL) gibt’s hier zu hören:

Hier weiterlesen…


Am letzten Tag der ersten Kinderstadt-Woche konnten sich die Bewohner dank ihrer Bürgermeister über die Neuerrichtung eines Kinos und die Anschaffung eines Kummerkastens freuen. Unsere rasenden Reporter haben dem polnischen und dem deutschen Stadtoberhaupt am Ende ihrer Amtzeit eine Einschätzung zu ihren Regierungsmaßnahmen entlockt.

 

Außerdem haben sie wieder vielfältige Eindrücke der bunten Berufswelt der Kinderstadt eingesammelt. Heute gibt es Beiträge zur Schießbude (PL), zur Schneiderei (DE-PL), zur Lotterie (PL) und zur Polizei (PL). Und auch die Bergführer (PL), Erfinder (PL) und Taxifahrer (PL) wurden befragt. Also reingehört!

Hier weiterlesen…


Das Leben in der Kinderstadt nimmt immer bessere Strukturen an und die Organisation wird von Tag zu Tag flüssiger. Seit heute gibt es Verkehrsregeln, Straßen für die Taxis, Fußgängerüberwege und – natürlich – Bußgelder. Das ist auch nötig, denn gefühlt werden es jeden Tag mehr Kinder in der Stadt.

Am heutigen dritten Tag präsentieren euch die Reporter der Radioredaktion kurze Einblicke in die Arbeit der Holzwerkstatt (deutsch-polnisch), der Backstube (polnisch), der Bibliothek (polnisch), der Experimentier-Station (polnisch) und der Bank (polnisch). Etwas ausführlicher stellen wir euch die Arbeit der Floristen (deutsch) und der Feuerwehr (polnisch) vor.

Hier weiterlesen…


Heute waren unsere – noch immer vorwiegend polnischen – Radiokinder wieder in “ihrer” Stadt unterwegs, um Berufe vorzustellen, Aktionen zu begleiten und Stimmungen einzufangen. Zu hören gibt’s Beiträge über die Druckerei, die Floristen, die bevorstehende Bürgermeisterwahl mit Interviews mit einigen Kandidaten sowie der “Büroleiterin”, Impressionen aus der Pizzeria und (noch einmal) von der Cocktailbar sowie von der Theatergruppe.

Unsere Kinder haben für die Produktion der einzelnen Beiträge übrigens kaum mehr als 90 Minuten Zeit!

Hier weiterlesen…


Heute ging sie los: die zweiwöchige Kinderstadt in der Europastadt Görlitz-Zgorzelec. Zum ersten Mal in ihrer Geschichte – es ist immerhin schon die 6. Auflage des Ferienangebotes – steht sie im polnischen Teil der Stadt, im Stadion Miejski.

Zum Auftakt eröffneten der Görlitzer OB Siegfried Deinege und sein polnischer Amtskollege Rafał Gronicz mit einer kurzen Ansprache die Stadt, und auch der MDR Sachsen Spiegel war mit einem Kamerateam dabei.

Der SAEK Görlitz betreut wie schon beim letzten Mal das Kinderstadt-Radio. Mit bis zu zehn Kindern entstehen dabei kurze Interviews, Umfragen oder Meinungsbeiträge in deutscher oder polnischer Sprache. Heute stellen wir euch die Arbeit der Polizei und der Schmuckwerkstatt vor. Außerdem besuchten wir die Cocktailbar, die Losbude und die Pierogi-Küche.

Hier weiterlesen…


Die Seniorenredaktion des SAEK Görlitz hat wieder zugeschlagen – diesmal am Wühltisch für „Preisreduzierte Mängelexemplare“. Die leicht beschädigten Bücher sind den vollen Preis nicht mehr wert – so werden sie zumindest dargestellt und für gerade mal 2,99 € angeboten. Edna Alden geht in ihrer Buchvorstellungsreihe Preimäng der Frage nach, ob die inhaltliche Qualität der Mängelexemplare dem sehr niedrigen Preis tatsächlich entspricht.

In der ersten Folge von Preimäng bespricht sie den Thriller „Das Nest“ von Ben Kay, der von den fatalen Folgen von Genmanipulation handelt.

Hier weiterlesen…


Archiv nach Monaten

140 queries in 2,876 seconds