Filter

Studio News » Görlitz »

Diesmal waren wir zu Besuch bei den Sozialassistenten (SoA 16) der Euro-Schule Görlitz/ Zittau. Als erstes starteten wir mit einer Vorstellungsrunde zum Auflockern und natürlich zum allgemeinen Kennenlernen. Nach einer kleinen Einführung in das Thema Medien und deren Nutzung verfasste jeder Schüler seine eigene Medienbiografie. Was im ersten Moment sehr langweilig klang, fand schnell größer werdendes Interesse. Es wurde wild drauf los geschrieben und bei dem ein oder anderen wurden längst vergangene Erinnerungen wach.

Der zweite Tag begann mit einer Einführung in das Thema Bildmanipulation und ihre Geschichte, danach durften sich unsere Sozialassistenten selbst praktisch ausprobieren, und quer durch die Stadt suchten sie sich verschiedene Objekte, aus denen Bilderrätsel gestaltet wurden. Es waren einige ganz schön knifflige Sachen dabei. Hier weiterlesen…


Fleißig hat Sonja Fiedler aus der Seniorenredaktion des SAEK Görlitz wieder in den Buchregalen gestöbert und diesmal gleich zwei Buchneuheiten unter die Lupe genommen.

In ihrer ersten Buchvorstellung geht es um das Sachbuch „Ich glaub, mich trifft der Schlag“ von Prof. Dr. Ulrich Dirnagl und Dr. Jochen Müller. Wer jetzt denkt, dass er sich um ein Buch für Mediziner handelt, der irrt gewaltig. Denn auch wenn beide Autoren mit einem Doktor- und Professorentitel glänzen, ist „Ich glaub, mich trifft der Schlag“ alles andere als etwas für Leser vom Fach. Erkenntnisse aus der Hirnforschung werden für Laien anschaulich aufbereitet. Wie das gelingt, hat Sonja Fiedler zusammengefasst.

Hier weiterlesen…


Unser Praktikant Viktor hat uns dreieinhalb Monate begleitet und dabei nicht nur das ein oder andere Herz in der Jugendredaktion erobert und das Team des SAEK Görlitz regelmäßig mit Kuchen beglückt, sondern auch einen eigenen Beitrag erstellt. Dafür hat er sich ins Rathaus begeben, denn neben Herrn Deinege gibt es hier noch einige weitere sehenswerte Dinge zu bestaunen. So zum Beispiel das Ratsarchiv, wo sich ein wirklich einmaliges Kulturgut der Stadt Görlitz versteckt. Hier weiterlesen…


Ein Besuch im Mehrgenerationenhaus in Görlitz Weinhübel lohnt sich immer. Zu diesem Schluss kommt auch Ingrid Reisch aus unserer Seniorenredaktion. Sie hat die Angebote der Einrichtung für Groß und Klein, für Jung und Alt mit der Videokamera begleitet und unter die Lupe genommen. In ihrem Video könnt ihr euch von der Vielfalt des Mehrgenerationenhauses selbst überzeugen.

Hier weiterlesen…


24.03.2017 - Görlitz, Studio News

Die Schüler der Klasse 9/4 des Franziskaneum Meißen waren zu Beginn ihrer Klassenfahrt nicht sehr begeistert, dass die Reise nur in das doch so naheliegende Görlitz gehen sollte. Das änderte sich aber bereits nach kurzer Zeit, denn gleich am ersten Tag ging es in den drei Einzelgruppen nach einer kurzen Einführung in die Bildgestaltung an die Arbeit. Die Drehbücher wurden mit den Gruppenleitern besprochen und an der ein oder anderen Stelle feingeschliffen. Am nächsten Morgen folgte dann die Einweisung in die Kameratechnik und die Neuntklässler bekamen die Gelegenheit sich selbst an Schwenk, Zoom und Fokussierung auszuprobieren.

Hier weiterlesen…


Nachts in meinem Haus von Sabine ThieslerSonja Fiedler aus unserer Seniorenredaktion stellt in ihrer Reihe „Neues Lese-Futter 2017“ wieder einen Roman vor. Diesmal ist es das Buch „Nachts in meinem Haus“ von Sabine Thiesler, welches im Januar auf dem Markt erschienen ist. Es handelt sich um einen Krimi aus dem Heyne Verlag, in welchem die Freundschaft zwischen Tom und René nach einem schrecklichen Unfall aus dem Gleichgewicht gerät. Mehr zum Inhalt und vor allem, ob sich das Buch lohnt, verrät euch Sonja in ihrer Buchrezension:

Hier weiterlesen…


War das eine aufregende Woche im Hort „Rasselbande“ in Horka. Ein gruseliges Haus wird von Geistern heimgesucht und eine junge Familie erlebt ihr gruseliges Wunder. Nein, natürlich spukt es nicht im Hortgebäude selbst, sondern in der von den Kindern entwickelten Geschichte. Alles begann damit, dass mitten in den Ferien der SAEK Görlitz im Hort stand und die Kinder der 3. und 4. Klasse dazu einlud, ein Hörspiel zu entwickeln. Natürlich steht dabei der praktische Teil im Vordergrund, allerdings mussten zuerst die theoretischen Grundlagen erläutert werden, um den Kindern sowie der Hortleitung aufzuzeigen, was zu so einem Hörspiel alles dazu gehört. Neben den Grundlagen zu Hörspielen, gab es am ersten Tag aber auch ein paar kleine Spielchen zum Kennenlernen.

Hier weiterlesen…


Unsere Jugendredaktion arbeitet derzeit fleißig an ihrer dritten Sendung und hat dazu in den letzten Wochen zahlreiche Interviews geführt. Hier ein kleiner Überblick, worauf ihr euch unter anderem freuen könnt:
Hollywood? Görliwood! Im Rahmen der Vorpremiere von „Der junge Karl Marx“ trafen der Produzent Benny Drechsel und Oberbürgermeister Siegfried Deinege auf unsere Jugendredakteure, die ihnen  interessante Fragen zu Film und Drehort stellten.
Und noch mehr vom roten Teppich: Für seine Jubiläumstournee wählte Rolf Zuckowski unser schönes Görlitz als Start für seine insgesamt 40 Konzerte. Mit seiner Tour feiert er aber nicht nur seinen Abschied, sondern auch seinen 70. Geburtstag. Das ließ sich Janika nicht entgehen und traf den Helden unserer Kinderzimmer für ein Gespräch.
Dass sich unsere Nachwuchsreporter aber auch nicht vor ernsteren Themen zurückscheuen, bewiesen Jonathan, Franco, Elias, Lukas und Vincent. Die fünf JuMA-Mitglieder sprachen mit  Kommissar Gerd Voigt von der Polizeidirektion Görlitz über das Thema Drogenkonsum, Folgen und Präventionsmaßnahmen.

Hier weiterlesen…


Vier Wochen verbrachte unser Praktikant Mohammad Mukhtar Rustami bei uns im SAEK Görlitz. Mit seiner Familie lebt er seit knapp über einem Jahr in Görlitz und lernt seitdem in verschiedenen Kursen die deutsche Sprache. Seinen bisherigen Wortschatz konnte er bei uns im Praktikum erproben und lernte neben Kameraführung, Bildgestaltung und Videoschnitt auch den ein oder anderen deutschen Fachbegriff.

Hier weiterlesen…


Letzte Woche ging es im görlitzer Hort „Altstadtstrolche“ kriminell zu – zumindest in der Hörspielgeschichte, die die Kinder produziert haben. Trotz Ferien waren die Viertklässler alles andere als in zurückgelehnter Gammelstimmung: Motiviert, engagiert und mit vielen tollen Ideen brachten sie die Tastatur zum Glühen und entwickelten, mit Hilfe von Hortnerin Frau Ludwig und dem SAEK, das Drehbuch für ihre Geschichte. Dabei bekamen die Kinder nicht nur einen Einblick in wesentliche Aspekte, die es beim Erstellen von Hörspielen zu beachten gilt, sondern lernten auch spielerisch ihre eigene Mediennutzung zu reflektieren.
Hier weiterlesen…


Archiv nach Monaten

Jubiläum 2017

74 queries in 3,500 seconds