Filter

Studio News » Görlitz »

Die Seniorenredaktion des SAEK Görlitz hat wieder zugeschlagen – diesmal am Wühltisch für „Preisreduzierte Mängelexemplare“. Die leicht beschädigten Bücher sind den vollen Preis nicht mehr wert – so werden sie zumindest dargestellt und für gerade mal 2,99 € angeboten. Edna Alden geht in ihrer Buchvorstellungsreihe Preimäng der Frage nach, ob die inhaltliche Qualität der Mängelexemplare dem sehr niedrigen Preis tatsächlich entspricht.

In der ersten Folge von Preimäng bespricht sie den Thriller „Das Nest“ von Ben Kay, der von den fatalen Folgen von Genmanipulation handelt.

Hier weiterlesen…


Am vergangenen Freitag (25. Juli) war unser Redakteur Stefan Steingräber in der Görlitzer Landskron KULTurBRAUEREI beim Konzert der Zittauer Band JENIX. Das sind: Fronfrau Jenny, Krosty am Bass, Happy an der Gitarre und Jan am Schlagzeug.

Nach dem Gig stand ihm die Band im exklusiven Interview Rede und Antwort zum Erfolg des zweiten Longplayers sowie über die bevorstehenden Termine im Sommer 2014.

Hier weiterlesen…


Scheinbar nie enden wollende Texttafeln, langweilige Exponate, vor denen das Schild „Bitte nicht anfassen!“ steht und ein Methusalem gleichender Experte, der bei Führungen den auswendig gelernten Text mechanisch runterredet – Museen haben ordentlich mit ihrem (oft völlig zu unrecht) angestaubten Image zu kämpfen. Geht es dann auch noch um ein Dorfmuseum, ist ein kleines, mitleidig-spöttisches Lächeln immer schon in Sichtweite. Doch wer sich der landläufigen Meinung anschließt, Dorfmuseen seien einfach jene, wo in der ein oder anderen Ecke mal ein Strohballen herumliegt, irrt. Das Dorfmuseum in Markersdorf ist ein Paradebeispiel dafür, dass Museum keineswegs staubig, trocken und „Bitte nicht anfassen!“ sein muss.

Hier weiterlesen…


23.07.2014 - Görlitz, Studio News

Beim Geocaching, im Musikvideo und auf YouTube durchstarten

In den letzten beiden Ferienwochen dreht der SAEK Görlitz mit drei verschiedenen Workshop-Angeboten nochmal auf.

Crossmediales Geocaching

SAEK-Geocaching-KursVom 18. bis 20. August, jeweils von 10 bis 16 Uhr, geht es los mit einem Ferienkurs zum Geocaching. Bei dieser Form der modernen Schnitzeljagd werden in der Natur versteckte „Schatzkisten“ mit Hilfe eines GPS-Geräts gesucht. Unter Anleitung des leidenschaftlichen Geocacher Tobias Rolof können sich alle Teilnehmer selbst ausprobieren. Ziel dieses Kurses wird die Herstellung eines eigenen, multimedialen Geocaches sein. Teilnehmen können Anfänger und fortgeschrittene Geocacher ab 10 Jahren.

Auf YouTube durchstarten

Fast jeder Internetnutzer hat es schon getan – auf YouTube ein Video angesehen. Und viele haben schon einmal daran gedacht, wie ihr eigener Kanal aussehen könnte. Also dann: nur Mut! Am 22. August von 10 bis 16 Uhr zeigt der YouTube-Experte Johannes Gersten die unzähligen Möglichkeiten eines eigenen Kanals auf und gibt Tipps, wie erfolgreiche Beiträge produziert werden. Dieser Workshop wird für Jugendliche ab 14 Jahren angeboten.

Musikvideo zu deinem Lieblingssong

Dass zum Dreh eines Musikvideos mehr dazugehört als nur ein guter Song, erfahren alle interessierten Jugendlichen ab 12 Jahren vom 25. bis 29. August täglich von 10 bis 15 Uhr im SAEK Görlitz. Für die eigene Videoproduktion sind kreative Ideen, Lust auf die Arbeit vor oder hinter der Kamera und natürlich das Interesse an Musik mitzubringen. Am Ende der Woche kann der fertige Clip dann auf DVD mit nach Hause genommen werden.

Hier weiterlesen…


Für ihre Klassenfahrt nach Görlitz Anfang Juli entschied sich eine sechste Klasse dazu, diese Woche produktiv zu nutzen und die beiden kuriosen Geschichten, die sie sich ausgedacht haben, mitten in den von Hollywood schon vielfach genutzten Görlitzer Stadtkulissen zu verfilmen.

Hier weiterlesen…


20.07.2014 - Görlitz, Studio News
Regie-Zentrale

Regie-Zentrale

Für alle, die ein bisschen Action beim Filmen mögen, LIVE und in Echtzeit reagieren können und dabei stressresistent sind und cool bleiben, bieten wir vom 11. – 15. August 2014 einen bisher einmaligen Kurs im SAEK Görlitz an. Nach den Grundlagen der Bildgestaltung und Kamerabedienung seid ihr am Mittwoch(abend) beim Mitschnitt eines Orchester-Konzerts auf polnischer Seite gefragt, das anschließend im Multicam-Modus geschnitten wird. Auf Grund der erhöhten Anforderungen ist eine Teilnahme erst ab 15 Jahren möglich! Der Kurs geht in der Regel von 9 bis 17 Uhr (am Mittwoch länger!) und ist ein deutsch-polnisches Kooperationsprojekt, d.h. es werden auch junge polnische Teilnehmer dabei sein. Für den Grenzübertritt benötigt ihr zwingend einen eigenen Kinder- bzw. Personalausweis!  Hier weiterlesen…


Romeo und Julia aus dem gleichnamigen Roman von William Shakespeare lebendig werden lassen, das war das Ziel der Klasse 9g des Augustum-Annen-Gymnasiums in Görlitz. Nachdem sich die Schülerinnen und Schüler im Deutschunterricht mit dem Drama des englischen Autors auseinandergesetzt hatten, sollte es nicht bei der grauen Theorie im Klassenzimmer bleiben.

Hier weiterlesen…


Ein verteufelt gut aussehender Alleskönner, ein hochdramatischer Handlungsverlauf, ein Verräter in den eigenen Reihen und ein perfides Supergenie – dieser etwas komprimiertere Bond hat alles, was ein guter Bond braucht, – nein, er übertrifft seine Vorlage noch um ein Vielfaches: Die neu entwickelten Hightech-Maschinerien sind absolut zukunftsweisend, M’s rasiermesserscharfer Verstand erreicht nie erahnte Höhenflüge und nicht ein, nicht zwei, sondern wenigstens zweieinhalb bis drei Bondgirls reißen sich um die Aufmerksamkeit von oo7.

Hier weiterlesen…


Der Mathematiker, Astronom, Chronist und Kartograph Bartholomäus Scultetus ist eng mit seiner Heimatstadt Görlitz verbunden. Da ist es nicht weiter verwunderlich, dass sich die Schülerinnen der Klasse 7 des Augustum-Annen-Gymnasiums in ihrer Projektwoche mit dem Stadtvater vergangener Zeiten beschäftigten. Aber statt staubige Bücher zu wälzen und ihre Schüler mit Jahreszahlen zu ärgern, haben sich die Lehrer etwas anderes einfallen lassen: die wichtigsten Fakten zu Scultetus wurden gesammelt und in einem Hörspiel aufgearbeitet.

Hier weiterlesen…


Es gibt ein Thema, welches die Senioren aus unserer Seniorenredaktion bereits seit Wochen beschäftig: Die Sauberkeit auf Görlitz Straßen und Plätzen. Aus diesem Grund haben sich Ingrid Reisch und Hardy Pusch mit der Kamera auf die Suche gemacht, um uns eine andere Seite von Görlitz zu zeigen. Eine Seite, die viele Touristen nicht zu sehen bekommen. Eine Seite von Görlitz, mit der aber viele Bewohner der Stadt leben müssen: leere und vermüllte Schaufenster, volle Papierkörbe, Hundkot auf den Gehwegen und Straßen. Zusätzlich haben sie noch mit Passanten gesprochen und diese nach ihrer Meinung zur Sauberkeit in Görlitz befragt.

Hier weiterlesen…


Archiv nach Monaten

129 queries in 1,621 seconds