Filter

Studio News » Görlitz »

12.05.2017 - Görlitz, Studio News

Das Schuljahr neigt sich langsam dem Ende. Für die Klasse 4a heißt das aber nicht nur Tschüß für sechs Wochen Sommerferien – die Zeugnisausgabe markiert gleichzeitig das Ende ihrer Zeit in der Grundschule Reichenbach. Denn mit der 5. Klasse trennen sich die Wege der 27 Schülerinnen und Schüler: Einige wechseln auf das Gymnasium, andere auf die Oberschule. Es heißt also Abschied nehmen. Abschied von Freunden, liebgewonnenen Lehrern, der Tischtennisplatte, die während der Hofpause Austragungsort für spannende Duelle mit der Kelle war. Abschied vom Schulgarten, der Turnhalle und der Kuhle im Stuhl, die man vier Jahre lang liebevoll eingesessen hat.

Hier weiterlesen…


Titelbild Leben auf dem MarsDiesmal hat Sonja Fiedler aus unserer Seniorenredaktion in ihrer Buchrezension einen Erfahrungsbericht der etwas anderen Art aus dem Ärmel geschüttelt. Christiane Heinicke lebte als einzige Deutsche ein Jahr lang mit fünf weiteren Menschen in einer simulierten Marsstation auf Hawaii, in einer Vulkanwüste, nur mit zeitverzögertem Kontakt zur Außenwelt. Hier weiterlesen…


Nicht nur Medien konsumieren, sondern auch selbst produzieren hieß es für die Erzieher 15a der Euro Akademie Görlitz/ Zittau. Dazu wurde ihr Unterricht eine ganze Woche lang in der SAEK Görlitz verlagert. Ziel im Wahlpflichtfach Medien ist es, im zweiten Aubildungsjahr einen eigenen Videobeitrag zu erstellen, das Genre und Format wird den Auszubildenden dabei weitestgehend frei gestellt.

Hier weiterlesen…


05.05.2017 - Görlitz, Studio News

Zum Ende der Woche haben wir der Neiße-Grundschule Görlitz einen kleinen Besuch abgestattet und gemeinsam mit den Drittklässlern herausgefunden, was das Internet neben Online-Games wie Clash Royale und YouTube-„Perlen“ wie BibisBeautyPalace noch so alles zu bieten hat. Die Kinder lernten dabei spielerisch die Funktionen des World Wide Web kennen und welche Möglichkeiten, aber auch welche Gefahren dort lauern können.

Hier weiterlesen…


In den Osterferien haben wir die Hortkinder der Wilhelm-Busch-Grundschule in Zittau besucht. Dort ging es ganz schön kriminell zu: ein gestohlener preisgekrönter Hund und ein Einbruch ins Museum. Die Kreativität der Kinder hat trotz Ferienstimmung keine Pause  eingelegt. Herausgekommen sind zwei spannende Geschichten, die die zehn Jungs und Mädchen in Hörspiele verpackt haben.

 

Hier weiterlesen…


… im Falle der Viertklässler aus der Grundschule Innenstadt sind die ungefähr einen halben Meter lang. Die 21 Schülerinnen und Schüler der 4a haben uns vor Ostern besucht – im Gepäck:  vier selbstgeschriebene Kurzgeschichten, in denen nicht immer alles mit rechten Dingen zugeht. Ideengeber war kein geringerer als  Baron Münchhausen, der vor allem durch seine Lügengeschichten bekannt wurde, in denen er etwa einen achtbeinigen Hasen entdeckte oder auf einer Kanonenkugel ritt – und damit Biologie und Physik einfach außer Kraft setzte.

Hier weiterlesen…


Unkaputtbare Helden. Autos, die zur richtigen Zeit explodieren. Gegner, die trotz Überzahl erst nacheinander angreifen. Wenn doch alles so geritzt ablaufen würde, wie in einem Actionfilm. Das haben sich auch die Jungs aus der Film-AG der Schkola Oberland gedacht und das Actionfilmgenre ein bisschen entzaubert. In einem dreitägigen Projekt haben sich die sieben Nachwuchstalente eine kurze Episode mit zwei alternativen Enden ausgedacht – einer actionfilmgültigen und einer realen. Nachdem das Drehbuch stand, machten sich die Jungs auf in die Energiefabrik, um dort zu drehen. Anschließend fanden sich die Schüler in drei Gruppen zusammen, um jeweils ihre ganz eigene Version des Videos zu schneiden. Denn auch wenn das Ausgangsmaterial dasselbe ist, sind doch ganz unterschiedliche Stile dabei herausgekommen. Was allerdings alle gemeinsam hatten: ihren Lieblingsouttake. Schaut doch mal rein und findet heraus, welche Version euch am besten gefällt.

Hier weiterlesen…


Es gibt wieder etwas auf die Ohren. Diesmal von Gerhart, einem Urgestein unserer Seniorenredaktion. Mit einem kritischen Blick und einer pathetischen Sprache bringt Gerhart seine Meinung zu aktuellen Themen, wie etwa dem Einfluss von Computerspielen auf das Familienleben und dem sich wandelnden Wert der Arbeit am Beispiel der Deutschen Bahn zum Ausdruck. Hier weiterlesen…


Michéle im Tonsruido des SAEK GörlitzUnsere Schülerpraktikantin Michéle ist begeisterte Sportlerin und wollte ihr Hobby mit ihrem Praktikum bei uns im SAEK verbinden. Also sollte Sport das Thema für ihren Audiobeitrag sein. Dazu hat sie sich unter Mitschülern und Freunden umgehört und wollte herausfinden, warum manche eher im Verein aktiv sind, andere dagegen sich lieber ihr eigenes Sportprogramm zusammenstellen und worin die Vor- und Nachteile beider Möglichkeiten liegen. Die Antworten darauf hört ihr in Michéles Beitrag. Egal aber, ob Sport im Verein oder auf Eigeninitiative, eine Bereicherung fürs Leben ist er immer! Hier weiterlesen…


Nicht das erste und sicherlich auch nicht das letzte Mal war der SAEK Görlitz zu Gast in der Pestalozzi-Grundschule in Weißwasser, um mit den Schülern der Klasse 4 Radiowerbespots zu produzieren. Alle Mädchen und Jungen waren mit Feuereifer bei der Sache, wenn es darum ging, sich eigene Produkte auszudenken und zu bewerben. Es wurden Werbetexte geschrieben, vertont und am PC mit Musik und Geräuschen aufgepeppt. Und ganz nebenbei lernten die Viertklässler nicht nur die Prinzipien der Werbung kennen, sondern diese in Zukunft auch etwas kritischer zu betrachten.

Auf den eigenen Werbespot aber waren am Ende alle stolz, auch wenn der ein oder andere Schüler zugeben muss, vielleicht auch ein kleines bisschen geflunkert zu haben. Zumindest aber hat jeder sein Produkt in ein besonders gutes Licht gestellt. Ganz wie die Großen eben auch.

Werbeblock der Klasse 4a

Hier weiterlesen…


Archiv nach Monaten

Jubiläum 2017

79 queries in 2,620 seconds