Filter

Mediathek » Studio Görlitz »

Im zweiten Ausbildungsjahr zum Erzieher an der Euro-Akademie Görlitz steht für die Auszubildenden ein Medienprojekt im Bereich Video an. In diesen Genuss kamen diesmal die Klassen 16a und 16b. Anhand eigener Ideen und selbstgeschriebenen Drehbücher erlernen die Schülerinnen und Schüler die Handhabung mit Videokamera und Videoschnitt und setzen diese eigenständig um. Die komplette Organisation der Drehorte und Requisiten liegt ebenso in eigener Hand. Medienkompetenz wird somit durch das aktive Handeln mit dem Medium vermittelt. Je nach Interesse und Vorlieben entstehen dabei die verschiedensten Produkte.

Hier weiterlesen…


Mit ihrer neuesten Rezension richtet sich Sonja aus unserer Seniorenredaktion an alle politisch und kulturell Interessierten. Denn in ihrem Buch „Keine Tränen für Allah“ versucht die Saudi-Araberin Kholoud Bariedah ihre Erlebnisse im Frauengefängnis – für die sie wegen einer Nichtigkeit verurteilt wurde – zu verarbeiten. Vier Jahre und 2000 Stockschläge...

Hier weiterlesen...


Der SAEK Görlitz hat ein neues Gesicht – zumindest temporär. Zwei Wochen lang probierte sich unsere Schülerpraktikantin Lisa Grimm im Erstellen journalistischer Beiträge aus. Angefangen hat sie mit einem Audio-Kommentar zum Thema Stadt- und Landleben. Dazu hat Lisa Görlitzerinnen und Görlitzer zu ihren Erfahrungen befragt und wesentliche Vor- und Nachteile hervorgehoben. Das Ganze hat sie charmant in einem Beitrag gepackt, der sich hören lassen kann.

Lisa beim Interview mit der Inhaberin von Emma's Tante.In ihrer zweiten Woche hat sich die Schülerin der Evangelischen Zinzendorfschulen Herrnhut anschließend hinter die Kamera gestellt und an ein Thema gewagt, das auch die Medien in den letzten Jahren zunehmend beschäftigt: Nachhaltigkeit. Denn Deutschland gehört zu den größten Müllproduzenten weltweit. Statistisch gesehen erzeugt jeder von uns jährlich etwa 450 kg an Haushaltsabfall – vom Joghurtbecher bis zur Müslipackung. Denn vor allem beim Einkauf von Lebensmitteln lässt sich im handelsüblichen Markt kaum etwas finden, das nicht in Plastik verpackt ist. Lisa hat sich in Görlitz nach Alternativen umgesehen und ist bei Emma’s Tante, dem ersten Unverpackt-Laden der Stadt, fündig geworden.

Beide Beiträge gibt es hier zum Reinhören und -sehen.

Hier weiterlesen…


Mit seinen knapp 4500 Einwohnern ist Königsbrück im Westen der Oberlausitz ein kleines, aber sympathisches Städtchen, das sich durchaus sehen lassen kann. Das dachte sich auch Peter Blümel aus unserer Seniorenredaktion, der mit einer Kamera ausgestattet einen Stadtrundgang gewagt hat. Dabei zeigt er nicht nur, dass Königsbrück geschichtlich und kulturell einiges zu bieten hat, sondern auch allerhand Orte zur Entspannung und zum Entdecken. Sein filmischer Ausflug beginnt am Scheibischen Berg und endet beim Via Regia-Modellbau auf dem alten Kasernengelände. Dort gewähren Herr Loeschke vom FV Architekturmodellbau VIA REGIA Königsbrück sowie Herr Beurich spannende Einblicke zu den Inhalten des Modellbaus – von der Recherche bis zur detailgetreuen Nachbildung. Auch einige Blicke in die Werkstatt gibt es dabei zu bestaunen.

Hier weiterlesen…


In Kreativität, Ideenreichtum und Fleiß stehen die Auszubildenden der Erzieherklasse 16bb der Euro-Akademie Görlitz ihren Vorgängern in nichts nach: Die Ergebnisse aus dem Hörspielprojekt mit dem SAEK Görlitz gehen in die Ohren und ins Herz. Und dabei haben nicht nur die angehenden Erzieherinnen und Erzieher gelernt, wie man selbst Medienprodukte produziert, sondern auch Methoden an die Hand bekommen, in Zukunft mit ihren eigenen Teilnehmern aktive Medienarbeit zu betreiben.

Dazu wurden selbstgeschriebene Geschichten in Hörspielscripte verwandelt, diese in verteilten Rollen aufgenommen und am PC bearbeitet. Den Feinschliff erhielten die Geschichten durch das Hinzufügen der passenden Geräusche und Musik.

Doch nun wollen wir euch nicht länger auf die Folter spannen. Hier sind die fünf Hörspiele, voller Spannung, Witz, ein bisschen Grusel und natürlich ganz viel Liebe:

Ein junger Lehrer mischt an seiner Schule alte Strukturen auf…

Hier weiterlesen…


Während andere Schülerinnen und Schüler die Beine baumeln lassen, sind elf Kinder aus dem Hort Altstadtstrolche fleißig gewesen und haben zwei Hörspiele erstellt. Wer jetzt denkt, dass es bei den Viertklässlern um Frühlingsgefühle und Friede-Freude-Eiscreme-Schlecken geht, der hat sich aber getäuscht. Wie auch schon letztes Jahr wird es in dem diesjährigen Ferienprojekt kriminell!

Hier weiterlesen…


In der heutigen Buchvorstellung greift Sonja aus unserer Seniorenredaktion diesmal auf etwas leichteres zurück. Der Roman „Die Oleanderfrauen“ von Teresa Simon beschreibt die Erlebnisse zweier Frauen in Vergangenheit und Gegenwart. In der Gegenwart betreibt Jule Weißbach ein kleines Café in Hamburg, in der Vergangenheit wird die Geschichte Sophie Terhovens erzählt, Tochter eines Kaffeebarons. Näheres über die beiden Frauen sowie deren Verbindung weiß Sonja in ihrer Rezension zu berichten.

Hier weiterlesen…


Auch wenn man kein begeisterter Poetry-Slam-Gänger oder Bartträger ist, kommt man um den Namen Patrick Salmen nicht mehr herum. Spätestens mit seiner Liebeserklärung an die männliche Gesichtsbehaarung „rostrotkupferbraunfastbronze“ katapultierte sich der Dortmunder mit seiner raubeinigen Ruhrpottmentalität in die Herzen aller Zyniker und Freunde des trockenen Humors.

Auch in seinem mittlerweile siebten Buch „Treffen sich zwei Träume. Beide platzen“ bleibt Salmen seinem Stil treu: Mit einer satten Portion Charme und Selbstironie betrachtet der Autor fragwürdige Alltagsphänomene wie Wand-Tattoos, Jochen-Schweizer-Geschenkboxen, Pärchenabende, Bio-Kisten und Büro-Kaffeetassen mit verwegenen Lebensweisheiten.
Salmens Talent liegt vor allem im Feinsinn seiner Beobachtung sowie seiner markanten Rhetorik: Gekonnt pustet er den Staub von vergessen geglaubten Worten und bindet diese zielsicher als humoristische Pointe in den Kontext seiner Geschichten. Die episodenhaften Erzählungen in seinem Buch drehen sich um Dialoge, die der Autor im Vorbeigehen aufgeschnappt, weitergesponnen oder auch frei erfunden hat. Die Authentizität seiner Geschichten stellt man dabei nicht in Frage, man genießt sie. Denn niemand verpackt schlechte Laune so schön, wie Patrick Salmen.

 

Hier weiterlesen…


Alex Kava - SturzflugUnser Bücherwurm Sonja hat sich wieder auf ein Buch gestürzt, sowohl im übertragenen, als auch im wortwörtlichen Sinn. Der Krimi „Sturzflug“ von Alex Kava handelt von Selbstmordfällen und einem mysteriösen Vogelsterben.

Wir fragen uns, wie diese beiden Sachen wohl zusammenhängen? Und wie es scheint, konnte auch Sonja vor Spannung nicht mehr aufhören zu lesen. Seid ihr auch so neugierig? Dann hört in Sonjas Rezension hinein! Lust zum Lesen macht sie uns auf jeden Fall.

Hier weiterlesen…


Die Schülerinnen und Schüler in Sachsen haben Ferien. Und während viele zu Hause lümmeln und ihrem Kopf ein Päuschen gönnen, haben sieben Kinder aus dem Hort der Melanchthon Grundschule in Görlitz die Finger glühen lassen und ein spannendes Hörspiel gezaubert.

Hier weiterlesen…


Archiv nach Monaten

Jubiläum 2017

474 queries in 0,309 seconds