Bernsdorfer Vorschüler interpretieren Hänsel und Gretel im neuen Stil

30. Oktober 2017 Bautzen

Am Anfang stand die Idee, einen Trickfilm zu machen und das möglichst in einer Woche. Doch die Wackelzähne, so nennen sich die Vorschüler in der KiTa Bernsdorf bei Kamenz, hatten ja noch nie so etwas gemacht. Kein Problem, mit den Kollegen vom SAEK Bautzen. Die kamen am Montag erstmal in die Einrichtung und zeigten den Kindern, wie leicht es ist einen Trickfilm mit den vorhandenen Mitteln zu gestalten. Mit dem Tablet kamen sogar kleine Werke mit Ton heraus, die vor dem Mittagessen noch präsentiert wurden. Schnell ging die Zeit vorbei und der Tag war im Nu vorbei. Die Kinder entschieden mit den Erzieherinnen Frau Bräuer und Frau Schulz das Märchen von Hänsel und Gretel zu verfilmen, da es zum darauf folgenden Halloween-Fest passte. So nahmen sich die Kinder Knete zur Hand, die Praktikantinnen Laura und Noreen die Instrumente und die Erzieherinnen die Kinder und die Technik. Drei Tage lang schoben, kneteten und bastelten die Kinder an ihrem Trickfilm. Am letzten Tag wurde präsentiert und der ganze Kindergarten eingeladen. Erzieher und Betreuer der KiTa Pfiffikus zeigten sich begeistert. Ob Hänsel wohl gerettet werden konnte? Und warum kamen die Kinder aus dem Wald wieder heraus? Diese Fragen beantworteten die Kinder mit einer modernen Interpretation der Geschichte.

Veröffentlicht von

Mehr aus diesem Studio:

Zum Archiv Bautzen

Jubiläum 2017

281 queries in 0,181 seconds