Auf den Spuren der „Unbesetzten Zone“

Crossmediale Entdeckungstour durch Schwarzenberg

In der dritten und vierten Sommerferienwoche realisierte der SAEK Zwickau in Zusammenarbeit mit dem Schulclub der AWO Erzgebirge GmbH ein Ferienprojekt der besonderen Art.
frs-fb-bild

Ausgerüstet mit Kamera, Mikro und GPS-Gerät begaben sich zehn Kinder und Jugendliche gemeinsam mit den SAEK-Mitarbeitern auf die Spuren der Schwarzenberger Nachkriegszeit. Das Ziel: Eine crossmediale Geocaching-Tour, welche die Ereignisse in der Region Schwarzenberg in den Wochen nach dem 2.Weltkrieg erlebbar machen.

Nach ausführlicher Recherche im Schlossmuseum, Kreativität bei den Audio- und Videoaufnahmen, Fingerspitzengefühl beim Basteln und vor allem Spaß an der modernen Art der Schnitzeljagd, entwickelten die Teilnehmer in zehn Tagen einen eigenen Multicache mit kurzen Film- und Audiosequenzen. Verbunden wurde das Ganze dann mit kleinen Rätseln zum Thema „Unbesetzte Zeit“.

Es entstanden sieben Stationen mit kleinen mulitmedialen Beiträgen. Hier schon einmal ein kleiner Vorgeschmack:

Sobald der Cache dann in den nächsten Wochen auf www.geocaching.com veröffentlicht wird, können sich Interessierte auf eine crossmediale Entdeckungstour begeben und Wissenswertes zum Mythos der „Freien Republik Schwarzenberg“ erfahren.

Der komplette Projektablauf wurde auch in einem Blog festgehalten. Klick rein: http://mythosfrs.wordpress.com/

Mehr aus diesem Studio:

Zum Archiv Leuchttürme

Jubiläum 2017

284 queries in 0,217 seconds